Anregung: Mehr Wohlfühl-Licht für die Innenstadt

+
Lichtakzente schaffen Wohlfühlatmosphäre. Das wollen sich Einzelhändler verstärkt zunutze machen.

Lüdenscheid - Man darf sich zu Weihnachten durchaus etwas wünschen. Einzelhändler Thorsten Faust (Hörgeräteakustik Nockemann) wünscht sich, die schöne Lichteratmosphäre der Vorweihnachtszeit in der dunklen Jahreszeit zu bewahren. Das, findet er, stünde der Stadt des Lichts sicherlich gut zu Gesicht.

Die Kunden, davon ist er überzeugt, nähmen von einer „Willkommensbeleuchtung Wilhelmstraße“ und gezielten Lichtakzenten in den Neben-Einkaufsstraßen ebenfalls ein „Hier ist es schön“-Gefühl mit – wie in der Weihnachtszeit. Der Kontrast der Einkaufszone zum immer wieder perfekt inszenierten Stern-Center sei vielen Kunden zu drastisch. Die Folge: Manche gingen erst gar nicht aus dem Center heraus, um zu erkunden, was die Stadt noch zu bieten habe. Weiteres Problem: „Viele Leute haben Angst. Nach 16 Uhr wollen meine Kunden gar nicht mehr raus.“

Seit sich Lüdenscheider Händler in Stammtischzirkeln mit Fragen der Innenstadt-Gestaltung befassen, sind in der Runde einige Ideen geboren worden. Eine Ganzjahresbeleuchtung, die Innenstadt-Ziele verbindet, gehört dazu. Dass sich die Weihnachtsbeleuchtung mit wenig Aufwand „verlängern“ lassen könnte – „Nur die Engelchen abschalten, die Bögen könnten bleiben“ – hält er für möglich.

Schöner, und im ausgehenden Jahr des Lichts eine Hausaufgabe für die heimische Industrie „vom Fach“, könnte eine maßgeschneiderte Innenstadtlösung sein. „Für die wäre das doch das beste Schaufenster, die beste Werbemaßnahme“, findet Faust. Zugleich freut er sich über kleine Schritte, Vorhandenes zu nutzen: Die Stadt habe die Bodenscheinwerfer im Rosengarten in Ordnung gebracht – „Toll!“ Eines ist für ihn schon sicher: Er geht nach Weihnachten mit gutem Beispiel voran: „Der Weihnachtsschmuck kommt weg, aber Licht macht einfach eine schöne Atmosphäre.“ Deshalb setzt er im Januar eigene Lichtzeichen. - sum

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare