Angela Noll regiert Brügger Schützenverein

+
Erst nach dem 1431. Schuss entschied Angela Noll am Freitagabend das Königsschießen des Brügger Schützenvereins für sich.

Lüdenscheid - Der Vogel war verdammt hartnäckig. Erst nach dem 1431. Schuss entschied Angela Noll am Freitagabend das Königsschießen des Brügger Schützenvereins für sich.

Genau dreieinhalb Stunden haben die Königsaspiranten benötigt, um den Sieger unter sich auszumachen. Erst um 23 Uhr war der Wettstreit zu Gunsten von Angela Noll entschieden. Sie hatte sich im Dreikampf gegen Siegfried Altmann und Tobias Noll durchgesetzt. Auch die Insignien fielen nicht unmittelbar nach dem Start des Königsschießens, das um 19.30 Uhr begonnen hatte. Erst um 20.05 Uhr fiel die Krone an Wolfgang Fuchs. Den Apfel ergatterte Otto Merz. Gerd Nübold sicherte sich das Zepter. Die Flügel des Schützenvogels teilten sich Kerstin Kipar und die spätere Königin Angela Noll. - jw

Brügger Schützen

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare