Amalie-Sieveking-Haus: Feier und gute Noten

Alleinunterhalter Bernd Gimpel sorgte für den musikalischen Part, Leiter Udo Terschanski (l.) schunkelte mit.

LÜDENSCHEID ▪ „Die überaus erfreulichen Ergebnisse werden nicht dazu führen, dass die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sich jetzt darauf ausruhen.

Nein, vielmehr ist dieses Ergebnis lediglich die Basis dafür, den bisher eingeschlagenen Weg beizubehalten und die sich aus der Befragung ergebende Optimierungsbedarfe aktiv anzugehen.“ Udo Terschanski, Einrichtungsleiter des Amalie-Sieveking-Hauses, gab am Donnerstagnachmittag auf der Quartalsgeburtstagsfeier, die von Martina Achenbach vom Sozialen Dienst organisiert wurde, das Fazit einer Bewohnerbefragung bekannt, in der eine Studentin aus Norddeutschland anonym unter 28 noch recht fitten Bewohnern die Pflege-, Betreuungs- und Versorgungsqualität des Hauses bewerten ließ. Im Schnitt benoteten die Frauen und Männer das Altenheim mit einer 1,4.

Terschanski bedankte sich auch bei den ehrenamtlichen Helferinnen: „Sie bereichern das Leben unserer Bewohnerinnen und Bewohner in vielfältiger Weise.“

Folgende Quartalsgeburtstagskinder feierten am Donnerstag: Helga Weltner (91), Wolfgang Bolz (76), Else Kreutzer (89), Peter Kittel (61), Bernhard Illenseer (52), Ingeburg Hinke (85), Margot Sauerbrey (85), Margot Kooke (78), Emma Linde (88), Christa Stahlschmidt (76), Alexander Lindemann (34), und Martha Rettig (90)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare