Gefährliche Körperverletzung

Altstadt Lüdenscheid, 19.10 Uhr: Mann geht mit Schlagstock auf Frauen los

+
Ein Schlagstock (Symbolbild).

Lüdenscheid - Eine weitere Auseinandersetzung gab es am Montag in der Lüdenscheider Altstadt. Ein Mann soll mit einem Schlagstock auf zwei Frauen und einen Mann eingeschlagen. Ermittelt wird wegen gefährlicher Körperverletzung. 

Wie die Polizei mitteilte, trennten die Polizisten am Montagabend mehrere streitende Personen im Bereich Römergasse/Turmstraße. Nach einem zunächst verbalen Streit soll ein 64-Jähriger gegen 19.10 Uhr drei Gegner mit einem Schlagstock angegriffen haben.

Auch im Beisein der Polizeibeamten beschimpften sich die Kontrahenten gegenseitig, so dass eine Aufklärung der Lage fast nicht möglich war. Zwei Frauen (17 und 36) sowie zwei Männer (20 und 64) erlitten Kratz-, Platz- oder Schnittwunden. 

Die Polizei schrieb Anzeigen wegen Körperverletzung beziehungsweise gefährlicher Körperverletzung und Bedrohung gegen die Männer und die 36-jährige Frau. Ein Rettungswagen wurde nicht benötigt. 

Alle Beteiligten erhielten Platzverweise. Der angeblich eingesetzte Schlagstock war nicht zu finden.

Nur eineinhalb Stunden später war die Polizei erneut in der Altstadt unterwegs. Ein Großaufgebot wurde zu einer Massenschlägerei gerufen. Einen Zusammenhang zwischen den beiden Auseinandersetzungen gibt es laut Polizei nicht. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare