Weihnachtsmarkt lockt viele Gäste zum Wehberg

Lüdenscheid - Auch der zweite Wehberger Weihnachtsmarkt, zu dem der Förderverein der Markuskirche am Samstag eingeladen hatte, war ein voller Erfolg. Neben zahlreichen Helfern und dem ungewöhnlich schönen Wetter trugen interessante Angebote zum Gelingen des munteren Treibens an der Markuskirche bei.

An einem Stand im Gemeindezentrum und an Buden auf dem Vorplatz, die im Laufe des Nachmittags immer mehr Gäste – auch aus anderen Teilen der Stadt – anzogen, konnte man viele schöne Kreativsachen für die Weihnachtszeit und für das ganze Jahr bekommen: Leuchten, Sterne, Lichthäuser, Geschenkbeutel, Anhänger für den Weihnachtsbaum, Engel und andere Artikel aus Holz und anderes mehr. Auch Spezialitäten aus Wehberger Küchen wie Weihnachtsgebäck in verschiedenen Variationen, Marmeladen, Gelees, Weihnachtszucker und „Cookies im Glas“ gehörten zu dem attraktiven Angebot, das viele Käufer fand.

Den Auftakt zu dem zweiten Wehberger Weihnachtmarkt bildete ein Auftritt der Kinder des Johannes-Salk-Familienzentrums, die mehrere Adventslieder schmetterten. Auf diese Weise hießen sie auch den Nikolaus und seine Gehilfen willkommen, die Überraschungen aus einem Sack hervorholten und an die Kleinen verteilten.

Im Laufe des Tages kamen die kleinen Weihnachtsmarktbesucher bei verschiedenen Kreativangeboten auf ihre Kosten. Unter anderem konnte sie Lampions aus Konservendosen basteln. Streichholzschachteln hübsch bekleben und Sterne anfertigen. Auf dem Außengelände bereitete ihnen das Stockbrotbacken am offenen Feuer ein besonderes Vergnügen.

Die verschiedenen kulinarischen Angebote fanden vom Anfang bis zum Ende des Weihnachtsmarkts großen Zuspruch. Man konnte sich an Erbsensuppe, Grillwürstchen und Crêpes, „heißer Pflaume“, Fruchtpunsch und Kakao stärken.

Zudem ergriffen viele Gäste die Gelegenheit, sich zwischendurch in der im Gemeindezentrum eingerichteten Cafeteria aufzuwärmen, für deren Theke zahlreiche Gemeindeglieder großzügig wahre Berge von Kuchen und Torten gespendet hatten. Der Erlös aus dem zweiten Wehberger Weihnachtsmarkt soll der Arbeit des Fördervereins der Markuskirche und der Ebola-Hilfe des CVJM-Kreisverbandes Lüdenscheid zu gute kommen.

Von Ingrid Weiland

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare