Allen-Bau füllt sich jetzt auch mit Medizinern

Regina Brandt mit Apothekenberater Heinz Wiedemann, der den künftigen Eingang des Gesundheitszentrums auf der Sauerfeld-Seite zeigt. Hier soll eine Apotheke einziehen.

LÜDENSCHEID - Wenn der Allen-Bau am Sternplatz 1 im nächsten Jahr fertig gestellt ist, wollen mehrere Lüdenscheider Mediziner in das dort geplante Ärzte-Zentrum einziehen. „Die Augenarztpraxis der Drs. Kaschube, Linares und Wingken von der Jockuschstraße, Lungenfacharzt Dr. Hans Christoph Hartung sowie die Kardiologen Dr. Jürgen Janott und Dr. Christoph Schriever stehen als Mieter fest, weitere Ärzte sollen folgen“, sagte Regina Brandt jetzt den LN.

Brandt ist Geschäftsführerin der „RB MedKonzept“ in Minden und damit betraut, die zweite und dritte Etage der Ex-Kaufhalle zu vermarkten. Auch im Erdgeschoss ist sie aktiv: „Ein großes Sanitätshaus sowie ein Augenoptiker aus der Region werden an den Sternplatz ziehen.“ Der Eingangsbereich zum Gesundheitszentrum, das noch einen Namen sucht, liegt am Busbahnhof Sauerfeld, direkt vorm Fußgängertunnel. Hier will Regina Brandt auch die künftige Apotheke belegen.

Für diese Aufgabe hat sie sich einen Experten an die Seite geholt: den Quickborner Apothekenberater Heinz Wiedemann. „Inzwischen haben wir alle Lüdenscheider Apotheker über den neuen Standort informiert, der dank der Praxen im Haus und der guten Lage für Laufkundschaft attraktiv ist“, so Wiedemann.

Einen Lüdenscheider Apotheker würde man bevorzugen, ansonsten wären auch ein Existenzgründer oder ein regionaler Filialist denkbar.

Regina Brandt wartet indes noch mit einem großen Reha-Zentrum und einer weiteren, neuartigen Einrichtung auf: der Salzgrotte. „Das sieht aus wie eine Tropfsteinhöhle, in der Kinder mit Haut- und Atmungserkrankungen oder Schilddrüsenproblemen in einer sole-vernebelten Luft spielen können.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare