Alle Weichen sind für knapp 6000 Läufer gestellt

Besonders originelle und kreative T-Shirts und Firmenauftritte werden auch bei der 9. Auflage des AOK-Firmenlaufs belohnt.

LÜDENSCHEID ▪ Alle organisatorischen Weichen sind gestellt. Das große Fest der heimischen Breitensportler bei der 9. Auflage des AOK-Firmenlaufes kann am Freitagnachmittag beginnen. Das Laufspektakel von wieder gut 5800 Läufern aus mehr als 320 Firmen über rund 5,5 Kilometer im Herzen der Kreisstadt wird it dem Start ab 19.30 Uhr seinen Höhepunkt finden und nahtlos in eine Sportlerparty bis gegen Mitternacht auf dem Rathausplatz übergehen.

Mit viel Ehrgeiz und Esprit, aber auch der erlangten und durchaus beruhigenden Routine aus acht vorangegangenen Auflagen haben die Orga-Teams von AOK um Ralf Jurka und den Turbo-Schnecken um „Oberschnecke“ Brigitte Klein das „große Fest für ein verbessertes Betriebsklima“ akribisch vorbereitet.

Dabei mussten die Verantwortlichen in der Bergstadt durchaus auch neue, aus wenig erfreulichen Anlässen, gebotene Hürden nehmen: Nach der „Loveparade“ von Duisburg wurden auch die ohnehin schon umfangreichen Sicherheitsauflagen für den Firmenlauf auf dem Rathausplatz erhöht: So muss für die Vertreter aller an der Organisation beteiligten Institutionen, Vereine und Verbände – AOK, DRK, THW, Feuerwehr, Jugendfeuerwehr, Polizei und Turbo-Schnecken – eine Leitstelle eingerichtet werden, die von ihrem Sitz im Rathaus in Verbindung zu den Ordnungskräften an der Strecke steht. Eine mobile Flutlichtanlage des THW wird zudem bei einem totalen Stromausfall dafür sorgen, dass die feiernden Sportler nicht plötzlich im Dunkeln stehen.

Ansonsten bleibt’s bei viel bewährtem Rahmenprogramm beim Firmenlauf: Noch bis 15 Uhr können bei der AOK Shirts für den Wettbewerb um das kreativste Firmen-T-Shirt eingereicht werden, die Sieger werden ebenso wie die Gewinner des kreativsten Firmenauftritts auf der Bühne am Abend nach dem Lauf prämiert. Ein zusätzliches Gewinnspiel erhöht den Reiz beim „Feiertag“ auf dem Rathausplatz ebenso wie das Zumba-Aufwärmprogramm von Tanzschule S und Turbo-Schnecken, die Moderation durch Dirk Weiland, das umfangreiche Getränke und Speisenangebot der Schnecken und natürlich die heißen Rhythmen der Essener „Sambaband“ Balancao.

Bei den Erstauflagen des Firmenlaufes bekamen darüber hinaus die fast 6000 Teilnehmer des Firmenlaufes noch Erinnerungsgeschenke. Seit sich vor zwei Jahren aber viele Starter dafür ausgesprochen hatten, auf die Präsente zugunsten eines guten Zwecks zu verzichten, wird ein Teil des Startgeldes gemeinnützigen, regionalen Organisationen zur Verfügung gestellt. Nutznießer ist diesmal der Verein „Glücksbringer“, der sich natürlich auch über den Startgeld-Anteil hinaus über Spenden der Firmensportler oder ihrer Arbeitgeber sehr freuen würde.

Jörg Hellwig

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare