Alex im Westerland im Rosengarten: An Tagen wie diesen

+
Klettertouren über das Bühnenequipment gehörten zur Show.

LÜDENSCHEID - „Hier kommt Alex“ grölten die Toten Hosen 1988, das Lied war der erste Titel des Albums „Ein kleines bisschen Horrorschau“. Im gleichen Jahr gaben die Ärzte in Westerland auf Sylt ihr zunächst einmal letztes Konzert. Vor rund vier Jahren schickten sich dann vier Frankfurter Studenten an, die Titel der beiden Punkrock-Urgesteine einzustudieren und als Coverband damit aufzutreten: Alex im Westerland.

Steil ging’s seitdem für das Quartett, das am Donnerstagabend den Rosengarten beschallte, nach oben. Party machen können sie ohne Frage. Zum „Westerland“ am Schluss ihres Open-Air-Konzerts forderte Alex im Westerland das Publikum zu knieenden Ovationen heraus. Inzwischen, so Veranstalter Jürgen Wigginghaus, ist das Studentenleben vorbei, und die vier musizieren hauptberuflich – mit wachsendem Erfolg: „Die machen zwischen 80 und hundert Shows im Jahr.“ Natürlich schallten am Donnerstagabend neben „Westerland“ auch die traditionellen Hymnen wie „An Tagen wie diesen“ oder „Alex“ über den Platz. Der Zuschauerzuspruch sei ähnlich groß gewesen wie bei den Queen Kings, ist das Veranstalterteam zufrieden mit dem dritten Teil der Sommerkonzerte.

Open Air im Rosengarten

„Wir werden immer wieder gefragt, warum wir diese Konzerte nicht samstags anbieten. Da müsse man am nächsten Tag nicht arbeiten“, so Wigginghaus weiter. Die Nachfrage hat das Team dazu bewogen, für Samstag, 24. August, eine Rock- und Partynacht im Rosengarten auf die Beine zu stellen. Welche Bands spielen, steht noch nicht fest, Karten für neun Euro im Vorverkauf plus Gebühr und zwölf Euro an der Abendkasse wird es voraussichtlich ab dem 12. August bei Dahlmann und im Ticketshop der Lüdenscheider Nachrichten an der Friedrichstraße geben – wir berichten noch. Im Anschluss ist eine Ü-30-Aftershow im Brauhaus geplant, da man auf dem Platz im Rosengarten die Anwohner nach Mitternacht nicht mehr mit Lärm belästigen will.

Die energiegeladenen Musiker von Alex im Westerland haben versprochen, im nächsten Jahr wieder nach Lüdenscheid zu kommen. Sie mussten am Donnerstagabend sanft, aber bestimmt zum Aufhören gedrängt werden, da die Zeiger auf 23 Uhr zu gingen.

Kommenden Donnerstag spielen die C.A.T. Lucky Frogs ab 19.30 Uhr. Danach spielt die Formation Green im Rosengarten auf ( 15. August).

Green ist eine der beliebtesten und erfolgreichsten Hagener Oldie-Rockbands. Sie waren lange Zeit der Publikumsliebling der Hagener Szene. Die Band interpretiert ausschließlich Fremdkompositionen, das Spektrum reicht dabei von Deep Purple bis Pink Floyd, von Bruce Springsteen bis zu den Who. - rudi

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare