Wer hat etwas gesehen?

Albtraum im Parkhaus: Frau sitzt gerade im Auto, als ein Fremder die Tür aufreißt

+
Parkhäuser gelten als Angsträume. Am Samstag erlebte eine Frau aus Lüdenscheid einen Albtraum. (Symbolbild)

Lüdenscheid - Es ist eine Albtraum-Vorstellung - nicht nur für Frauen. Ein fremder Mann reißt in einem Parkhaus die Autotür auf. So geschehen am Samstag in Lüdenscheid. Die Polizei sucht jetzt Zeugen. 

  • In einem Parkhaus in Lüdenscheid erlebte eine Frau einen Albtraum
  • Als sie sich gerade ins Auto gesetzt hatte, riss ein Fremder die Tür auf
  • Jetzt sucht die Polizei Zeugen für den Übergriff

Parkhäuser haben nicht den besten Ruf. Sie gelten als Angsträume - insbesondere für Frauen. Eine Frau aus Lüdenscheid hatte am vergangenen Samstag eine solche Albtraum-Begegnung im Parkhaus des Ärztehauses im Sinn-Gebäude am Sternplatz. 

Frau ging zu ihrem Auto im Parkhaus des Ärztehauses

Wie die Polizei im Märkischen Kreis mitteilte, ging die Frau gegen 10.40 Uhr zu ihrem Auto zurück, das sie dort geparkt hatte. Nichtsahnend stieg sie ein. Noch bevor sie losfahren konnte, riss ein fremder Mann die hintere Tür auf und griff ins Fahrzeuginnere. 

Unbekannter greift ins Auto-Innere und flüchtet anschließend

Die Frau hatte zuvor ihre Handtasche, in der sich unter anderem das Portemonnaie befand, auf die Rückbank gelegt. Der Unbekannte stahl die Gelbörse aus der Handtasche undflüchtete anschließend durch das Treppenhaus in Richtung Sternplatz. Die verzweifelte Lüdenscheiderin rief die Polizei. Gegenüber den Beamten gab sie an, dass sie mit dem Mann wenige Minuten vor der Tat noch gesprochen habe. 

Frau tat dem Unbekannten zuvor noch einen Gefallen

Im Treppenhaus des Parkhauses hatte sie der Unbekannte gefragt,ob sie Geld wechseln könnte. Die Frau erfüllte den Wunsch des Unbekannten. Zum "Dank" für ihre Freundlichkeit wurde sie bestohlen. Die Frau gab der Polizei eine Personenbeschreibung des dreisten Diebes

Demnach ist der Mann circa 1,80 bis 1,90 Meter groß, trug vermutlich ein blaues Oberteil  und hatte insgesamt ein "nettes Erscheinungsbild". Sachdienliche Hinweise erbittet die Polizei in Lüdenscheid unter Tel. 02351/90990.

Eine filmreife Verfolgungsjagd bis ins Parkhaus lieferten sich Security-Mitarbeiter und ein Mann im Stern-Center. Unglaublich dreist war auch das: Ein Patient wurde in Lüdenscheid bestohlen, als er auf dem Zahnarzt-Stuhl saß. Ein Arbeitsloser aus Lüdenscheid kümmerte sich selbst um einen Job, die Arbeitsagentur leitete ein Verfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare