Nur gut 1000 Anmeldungen

„Sauberes Lüdenscheid“: Resonanz verhalten

+
Die Klassen 3a und 3b der Knapper Schule stiegen gestern auf dem Gelände an der Bahnhofsallee in die Aktion „Sauberes Lüdenscheid“ ein.

Lüdenscheid - Für die Kinder der Knapper Schule ist es das erste Mal. Für viele Lüdenscheider ist es eine jährliche Bürgerpflicht. Allerdings ist die Resonanz auf die Aktion „Sauberes Lüdenscheid“ am Samstag diesmal eher verhalten, wie STL-Einsatzleiter Frank Wiemer mitteilt.

Bis Dienstagvormittag haben sich demnach 1008 Lüdenscheider angemeldet. „Sonst waren es immer 1400 bis 1500.“

Doch als Ute Baums und Nico Schröder gestern Morgen mit ihren Schützlingen der Klassen 3a und 3b auf dem Gelände an der Bahnhofsallee auftauchten, strahlte der STL-Mann dann doch. „Wir freuen uns immer, wenn neue Schulklassen sich unserer Aktion anschließen.“ Es dauerte gut zwei Stunden, da hatten die Mädchen und Jungen – ausgestattet mit Greifzangen, Handschuhen und Säcken – einen ansehnlichen Abfallhaufen aufgetürmt. Im Sachkundeunterricht behandeln Ute Baums und Nico Schröder gerade die Themen Müll, Recycling und Rohstoffe. „Da machen die Kinder gerne mit.“

Noch bis einschließlich Donnerstag besteht für Schulen, Vereine, Nachbarschaften oder Privatleute Gelegenheit, sich für die Teilnahme an der Aktion „Sauberes Lüdenscheid“ anzumelden. Neben den Hilfsmitteln stellt der STL auch Container zur Verfügung und kümmert sich um den Transport. Auch Ausweichtermine sind möglich.

Anmeldungen nimmt der STL unter Tel. 0 23 51 / 3 65 23 20 oder per Mail unter frank.wiemer@stl-luedenscheid entgegen.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare