Erfahrungen aus Theorie und Praxis für Schüler

Akademischer Infotag am Staberg

+
180 Schüler des Abiturjahrgangs der beiden Staberger Gymnasien informierten sich gestern über akademische Berufschancen.  

Lüdenscheid - Die akademische Berufsorientierung stand gestern Vormittag im Mittelpunkt für den Abiturjahrgang der beiden Staberger Gymnasien. Die Studien- und Berufswahlkoordinatoren Bianca Spickermann (Geschwister Scholl) und Bernd Raskop (Zeppelin) hatten 16 Experten aus Theorie und Praxis eingeladen, um den 180 Schülern ein möglichst breites Spektrum aus der universitären Laufbahn und den sich daraus ergebenen Perspektiven anzubieten.

Neben den Klassikern aus Jura, Medizin und BWL zählten gestern auch die Bereiche Architektur, Literatur, Kultur und Medien, Psychotherapie oder das Rohstoffingenieurwesen zum Informationsangebot.

Nach der Begrüßung in der Scholl-Aula verteilten sich die Experten im Zeppelin-Gymnasium, um dort einerseits aus ihrer Praxis und ihren Erfahrungen zu berichten sowie andererseits ausführlich auf die Fragen der Schüler einzugehen.

Der Kooperationsvertrag zwischen den beiden Schulen mit der Universität Siegen sowie der Fachhochschule Südwestfalen führte gestern eine Reihe von Referenten verschiedenster Fächer zu den angehenden Abiturienten. Seit mehr als 20 Jahren hat sich diese Veranstaltung am Staberg bewährt. „Die Experten kommen gerne wieder“, so Bianca Spickermann. Am 13. Januar werden die Gymnasien als weitere Vorbereitung eine Hochschulexkursion zur FH nach Hagen und zur Uni Siegen anbieten.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare