Ärzte unterstützen Ge-Denk-Zellen-Verein

LÜDENSCHEID ▪ Der Ärzteverein Altena-Lüdenscheid unterstützt die Informationsarbeit des Vereins Ge-Denk-Zellen mit 1500 Euro. Am Freitag überreichten Dr. Helmut Ebertz und Klinikdirektor Prof. Dr. Bernd Lemke einen Scheck an Matthias Wagner, der sich sehr über das Interesse und die Unterstützung freute.

„Der Verein bedankt sich bei den Ärzten. Mit dem Geld wird ein Buch über die Opfer der NS-Zeit in Lüdenscheid finanziert, das 2014 erscheinen soll“, sagte Wagner Der Ärzteverein hatte sich auf seiner Jahreshauptversammlung Anfang Dezember mit einem Vortrag von Matthias Wagner über das Menschenbild der Nationalsozialisten, die Zwangssterilisationen im städtischen Krankenhaus und die Euthanasie in Lüdenscheid informieren lassen. Ihr fielen 55 Menschen zum Opfer.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare