Adventskalender-Aktion des Lion-Clubs „Minerva“

Die Präsidentin des Lions-Clubs „Minerva“, Dr. Brigitte Südkamp (l.), und die 2. Vizepräsidentin Gabriele Schönenberg werben für den Kinder-Adventskalender.

LÜDENSCHEID ▪ Wir wollen Kindern eine Freude machen und ihnen Anreize für viele Dinge in der heimischen Umgebung geben“, sagt Dr. Brigitte Südkamp, Präsidentin des Lions-Clubs „Minerva“. Gemeinsam mit der 2.

Vizepräsidentin Gabriele Schönenberg, warb sie am Mittwoch für den Kinder-Adventskalender, der ab Anfang November in der Volksbank, der Mayerschen Buchhandlung, der Engel-Apotheke oder bei den Mitgliedern der Lions zum Preis von fünf Euro erhältlich ist. „Kinder haben für Kinder die Bilder auf dem Kalender gemalt. Eine Arbeitsgruppe hat den Kalender erarbeitet und alle Frauen haben sich um Sponsoren bemüht.“ Die Aktion, vergleichbar mit der der Männer, ist eine Premiere. „Wir treten aber nicht in Konkurrenz zueinander. Wir wollen mit dem Erlös konkret regionale Kinderprojekte unterstützen, unter anderem zum Beispiel Kinder der Lüdenscheider Tafel.“ Hinter jedem Kläppchen verbergen sich Nummern, die wiederum für Gewinne stehen. 40 Sponsoren haben die engagierten „Minerva“-Frauen gewonnen. Mehr als 400 Gewinne sind dabei zusammengekommen – sowohl Sach- als auch ideelle Preise für Kinder im Alter von 6 bis 14 Jahren. Dazu gehören Gutscheine für Bücher oder fürs Schlittschuhlaufen genau so wie Besuche der Musik- oder Tanzschule, der Polizei, der Feuerwehr oder eines Bauernhofes. „Es ist ein Kalender der ganz besonderen Art“, betonen beide.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare