Der Adler-Modemarkt „kommt sicher“

+
Auch wenn noch nicht einmal mit den Umbauarbeiten begonnen wurde, es bleibt dabei: Der Adler-Modemarkt kommt nach Lüdenscheid.

Lüdenscheid - Seit 2013 sollten die Geschäfte eigentlich laufen, doch noch deuten nicht einmal Umbauarbeiten darauf hin, dass der Adler-Modemarkt das ehemalige C&A-Modehaus an der Schillerstraße bald mit Leben füllen könnte.

„Die Situation ist auch für uns unbefriedigend“, teilt dazu Alexander Pommer, Expansionsmanager des Unternehmens, auf Anfrage schriftlich mit. Sicher sei aber auch: „Adler kommt nach Lüdenscheid! Ein unserem Haus verbundener Investor hat das Objekt gekauft.“

Spätestens acht Wochen nach der Schlüsselübergabe könne man eröffnen; im Hintergrund sei alles vorbereitet. Und: „Die Mitarbeiter warten sehnsüchtig auf den Startschuss.“

Um den Schlüssel allerdings zu bekommen fehle noch eine wesentliche Voraussetzung: „Es liegt noch immer keine Pfandfreigabeerklärung des Gläubigers des Verkäufers vor.“ Zugleich bedankt er sich für die unbürokratische und schnelle Unterstützung seitens der Stadt Lüdenscheid; hier seien alle Voraussetzungen erfüllt.

Nun warte man also darauf, dass der Notar alle Unterlagen habe. „Dann kommt unser Investor ins Objekt und wir dementsprechend an die Schlüssel.“ Das könne man als Mieter leider nicht beeinflussen. - sum

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare