Adler zieht in den ehemaligen C&A-Komplex

+
Ende September, Anfang Oktober will Adler hier eine Modemarkt-Filiale eröffnen.

Lüdenscheid - Ende September, Anfang Oktober plant die Adler Modemärkte AG die Eröffnung einer Filiale an der Schillerstraße im ehemaligen C & A-Komplex. Das teilte Expansionsmanager Alexander Pommer auf LN-Anfrage mit. „Im Idealfall gehen wir davon aus.“

Von Martin Messy

Der abgeschlossene Mietvertrag liege vor. Da der Eigentümerwechsel des Objekts aber noch nicht vollständig vollzogen sei, gebe es noch ein paar Unwägbarkeiten. „Da unser Haus jedoch mit dem potenziellen Erwerber an anderer Stelle positive Erfahrungen gemacht und mehrere Objekte erfolgreich etabliert hat, sehe ich das Ganze sehr optimistisch“, betont Pommer.

Die Zuversicht gilt auch dem Standort Lüdenscheid. „Da sich Lüdenscheid in den letzten Jahren von der Attraktivität, Zentralität und vom Handelsbesatz her erheblich gebessert hat und über ein sehr große Einzugsgebiet aus dem Umland verfügt, ist für uns eine Expansion nach Lüdenscheid die logische Konsequenz. Seit langer Zeit steht Lüdenscheid auf meiner Expansions-Wunschliste.“

Verhandlungen mit dem ECE über die ehemalige Wehmeyer-Fläche im Stern-Center seien aufgrund der geforderten Konditionen gescheitert. Der ehemalige C & A-Komplex habe sich schließlich angeboten, weil dieser für die Lüdenscheider schon mehr als 20 Jahre ein Textilstandort gewesen sei, auch wenn er nicht an zentralster Stelle liege. „Wir sind zuversichtlich, den Standort Schillerstraße innerhalb kürzester Zeit wieder zu reaktivieren, mit Leben zu füllen und das Stadtbild zu bereichern“, sagt Alexander Pommer.

Im ersten Schritt werde das gesamte Erdgeschoss mit circa 1300 und rund 500 Quadratmetern in der ersten Etage genutzt. Die restlichen 800 Quadratmeter dienten je nach Erfolg zur Erweiterung. Das Produktsortiment von Adler sei bezüglich Passform, Modegrad, Funktionalität und Qualität in erster Linie auf die Altersgruppe der über 45-Jährigen zugeschnitten, deren Anteil an der Bevölkerung ständig wachse.

Diese Zielgruppe sei in Lüdenscheid und Umgebung stark vertreten und habe in der Region wenig Einkaufsmöglichkeiten im Mittelpreissegment, spätestens seit der Schließung der Wehmeyer-Filiale im Stern-Center. Das Produktsortiment umfasse ein breites und tiefes Angebot an Damen- und Herrenbekleidung sowie Wäsche. Hinzu kämen Accessoires, Schuhe und Kinderkleidung.

Der Adler Modemarkt werde aus einer Belegschaft von rund 15 Mitarbeitern bestehen, davon 10 Voll- und Teilzeitkräften sowie fünf geringfügig Beschäfitgten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare