1. come-on.de
  2. Lüdenscheid

„Adam sucht Eva“ (RTL2): Soap-Star Falko Ochsenknecht aus Lüdenscheid hüllenlos im TV

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Hans-Georg Gottfried Dittmann

Kommentare

In der Hüllenlos-Show „Adam sucht Eva“ (RTL2) sticht Falko Ochsenknecht, bekannt auch als „Ole ohne Kohle“, heraus. Hier erzählt der Lüdenscheider Schauspieler aus dem Camp.

Lüdenscheid – Unter den gebräunten, tätowierten und trainierten Körpern wirkt der bleiche Falko Ochsenknecht aus Lüdenscheid (NRW) in der RTL2-Show „Adam sucht Eva“ deplatziert. Dort suchen die Kandidaten einen neuen Partner – und alle sind sie hüllenlos. Der Lüdenscheider ist als Ole Peters“ in der Reality-Soap „Berlin – Tag und Nacht“ bekannt. Unter den Teilnehmenden ist auch Lisa Klemp aus Ense zwischen Soest und Arnsberg*.

TV-ShowAdam sucht Eva
SenderRTL2
Erstausstrahlung28. August 2014

„Adam sucht Eva“ (RTL2) 2021: „Ole ohne Kohle“ aus Lüdenscheid hüllenlos im TV

Seit der ersten Folge der neuen Staffel (15.11.2021) ist Falko Ochsenknecht in der freizügigen Dating-Show zu sehen, die auf RTL2 ausgestrahlt wird. Schon vor dem Start war der 37-Jährige voller Euphorie: „Ich könnte mir vorstellen, dass das das Abenteuer meines Lebens sein wird. Ich will da eine Eva kennenlernen, die einfach zu mir passt und ich kann’s ehrlich gesagt gar nicht abwarten.“

Frei nach dem biblischen Schöpfungsbericht suchen acht prominente und acht „normale“ Nackedeis an einem – zum Paradies umgebauten – Strand einer griechischen Insel ihr Liebesglück. Doch anders als im alten Testament, ist ein Sündenfall nicht das Ende des schamlosen Lebens, sondern ausdrücklich erwünscht.

„Adam sucht Eva“ (RTL2) 2021: Falko Ochsenknecht sticht heraus

Dass Ochsenknecht nicht ganz der stereotypen Verkörperung eines männlichen Schönheitsideals entspricht, ist ihm bereits klar, bevor er sich seiner Klamotten entledigt: „Ihr habt mich jetzt nicht für meinen guten Körper geholt.“

Die Gespräche der plötzlich hüllenlosen Nicht-Nudisten kreisen in diesem Trash-TV-Format natürlich um die Blöße und die zusätzlichen Bild-Informationen, die ab der ersten Begegnung quasi frei Haus geliefert werden. „Der erste Blick wird natürlich ins Gesicht sein, und dann wird er natürlich immer weiter nach unten gehen“, ist sich Ochsenknecht vor dem Treffen mit „seiner“ Eva sicher. Gemeinsam geht es dann zu den anderen „zwangsvermählten“ Paaren.

Falko Ochsenknecht aus Lüdenscheid – besser bekannt als „Ole ohne Kohle“ – ist Kandidat bei „Adam sucht Eva“ auf RTL2.
Falko Ochsenknecht aus Lüdenscheid – besser bekannt als „Ole ohne Kohle“ – ist Kandidat bei „Adam sucht Eva“ auf RTL2. © Christoph Kassette/RTL zwei

„Adam sucht Eva“ (RTL2) 2021: Gisele Oppermann ist nicht sein Typ, sagt „Ole ohne Kohle“

Wie jede Trash-TV-Show lebt auch das Format „Adam sucht Eva“ nicht von den Spielen, in denen die Paare wetteifern, sondern von den zwischenmenschlichen Spannungen und Zuneigungen. So ist Falko Ochsenknecht „Opfer“ der Liebe auf den ersten Blick von Gisele Oppermann, einst „Germany’s Next Topmodel“-Kandidatin: „Vielleicht habe ich mich ein wenig verguckt.“ Doch ihre Gefühle bleiben unerwidert, das macht Ochsenknecht schnell deutlich: „Gisele ist überhaupt nicht mein Typ.“

Stattdessen hat es zwischen dem Lüdenscheider und Giseles Adam „Koki“ gefunkt: „Ich freue mich, dass ich hier direkt einen Bro’ entdeckt habe.“ Die Freundschaft hat auch die Kuppelshow überlebt, wie Falko Ochsenknecht in einem Telefonat während einer Drehpause von „Berlin – Tag und Nacht“ (RTL2) deutlich macht: „Koki und ich telefonieren fast jeden Tag.“

Gleich zu Beginn von „Adam sucht Eva“ (RTL2) legt der Lüdencheider Falko Ochsenknecht - Ole ohne Kohle - seine Klamotten ab
Gleich zu Beginn von „Adam sucht Eva“ (RTL2) legt der Lüdenscheider Falko Ochsenknecht - Ole ohne Kohle - seine Klamotten ab. © Christoph Kassette (RTL zwei)

„Adam sucht Eva“ (RTL2) 2021: Viel Drama und viel Haut

Von seiner Verehrerin fühlt sich der 37-Jährige im Laufe der ersten Folge von „Adam sucht Eva“ (RTL2) seiner Grundrechte beraubt: „Die Würde des Menschen ist unantastbar. Wo ist meine Würde, wenn ich die ganze Zeit von jemandem belästigt werde, wenn ich darauf keine Lust habe?“

Am Ende der ersten Folge bleiben alle Kandidaten weiterhin im Paradies, doch die Vorschau der Ausstrahlung am Montag (22. November) lässt erahnen, dass das bewährte Konzept im Trash-TV-Kosmos greift: Viel Drama, ein paar Spiele und kein Entkommen aus einer geschlossenen Fläche.

All das wird gewürzt mit einer optischen Überdosis Haut, die die Freiwillige Selbstkontrolle wahrscheinlich noch gerade eben so einem Publikum ab zwölf Jahren zumuten kann. *soester-anzeiger.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Falko Ochsenknecht, alias „Ole Peters“, alias „Ole ohne Kohle“

Reality-TV-Darsteller und Schlagersänger Falko Ochsenknecht, besser bekannt als „Ole ohne Kohle“, wurde am 30. Juli 1984 in Lüdenscheid geboren. Nach der Mittleren Reife an der Theodor-Heuss-Realschule begann er seine Ausbildung zum Werkzeugmechaniker bei der Phoenix Feinbau GmbH, die er erfolgreich abschloss. Anschließend machte er eine Ausbildung zum Versicherungsfachmann bei der Versicherungsagentur Barmenia.

Bekannt wurde Ochsenknecht zunächst durch seine Rolle in der Fernsehsendung Berlin – Tag und Nacht. Dort spielte er von 2011 bis 2018 den etwas ungeschickten Ole Peters. 2013 trat der heute 37-Jährige in einer Folge der Serie Köln 50667 auf.

Nach Ausscheiden bei Berlin – Tag und Nacht schrieb der Lüdenscheider das Buch „Mobbing, Ruhm und Treue“, das seinem Hund Amy gewidmet ist. Seit vergangenen Jahr ist Ochsenknecht wieder Teil der Darstellerriege der RTL-zwei-Sendung.

Im Frühjahr 2012 brachte er als „Ole ohne Kohle“ seine Debütsingle„Ich bin kein Model und kein Superstar“ heraus. Der Schlagersong erreichte Platz 38 der deutschen Singlecharts. Er ist weder verwandt noch verschwägert mit Uwe Ochsenknecht. lw

Auch interessant

Kommentare