1. come-on.de
  2. Lüdenscheid

„Adam sucht Eva“ (RTL2) mit „Ole ohne Kohle“: Neuer Freund statt große Liebe

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Hans-Georg Gottfried Dittmann

Kommentare

Teil zwei der hüllenlosen Kuppelshow „Adam sucht Eva“ auf RTL2 ist vorbei, und der gebürtige Lüdenscheider Falko Ochsenknecht – besser bekannt als „Ole ohne Kohle“ – verlässt das Paradies.

Lüdenscheid – Anstatt einer neuen Partnerin nimmt der 37-Jährige aber einen neuen Freund, den 42-jährigen Markus, den alle „Koki“ nennen, mit auf das Motorboot, das gen Heimat schippert. „Es war tatsächlich das Abenteuer meines Lebens“, sagt Ochsenknecht am Ende.

Deplatziert wirkte der „Berlin – Tag und Nacht“-Darsteller schon in der ersten Folge, zu blass und untrainiert wirkte er im Vergleich mit den anderen „Adams“. In der Episode am Montagabend wird nicht zuletzt dem Lüdenscheider klar, dass er für diese Sendung eine Fehlbesetzung ist, die trotz aller Barbusigkeit und Genitalienschau den Anspruch formuliert, aus zwei Singles ein Paar zu machen. „Ich bin hierher gekommen, um eine Frau zu finden, und ich kann es nicht“, verrät er seinem neuen Freund „Koki“.

Der gebürtige Lüdenscheider Falko Ochsenknecht geht in der zweiten Folge von „Adam sucht Eva“ (RTL2) durch ein Wechselbad der Gefühle.
Der gebürtige Lüdenscheider Falko Ochsenknecht geht in der zweiten Folge von „Adam sucht Eva“ (RTL2) durch ein Wechselbad der Gefühle. © Christoph Kassette/RTL2

Die Selbsterkenntnis kommt ein paar Stunden zu spät, denn am Abend zuvor bereitet er seinem Date, Schauspielerin Anna Juliana Jaenner, eine schreckliche Zeit. Schlimm genug, dass sich der 37-Jährige nicht aufrecht auf seinem Stuhl halten kann und die Schnute am Tischläufer abwischt. Schlimmer ist es, dass er seine Maid so weit vernachlässigt, dass sie sich bei den anderen „Evas“ ausweint. Es sei kein schöner Abend gewesen, schluchzt die Österreicherin. „Ich habe mich in der Situation komplett ausgeliefert gefühlt.“

„Adam sucht Eva“ (RTL2): Schuldgefühle bei „Ole ohne Kohle“ am nächsten Morgen

Am nächsten Morgen wird Ochsenknecht nicht nur sein Verhalten gegenüber Jaenner bewusst. Als er sich bei der 33-Jährigen entschuldigt, scheint er bereits den Entschluss gefasst zu haben, die griechische Insel auf eigene Faust zu verlassen. Oder wie es sein Freund Koki im Zwiegespräch formuliert: „ Du machst das so wie immer, bist so stur wie immer und triffst deine Entscheidung. Bumm!“

Zwar kann der 42-jährige Ochsenknecht überzeugen, nicht aufzugeben, am Ende müssen die neuen „Best Buddies“ aber auf Geheiß der „Evas“ das Paradies verlassen. Dass aus dem nudistischen Intermezzo eine Freundschaft entstanden ist, die heute noch hält, wie Ochsenknecht bereits verraten hat, ist ein Happy End – wenn auch ohne die große Liebe.

Die 30-jährige Lisa Klemp aus Ense im Kreis Soest ist weiterhin in der freizügigen Kuppel-Show zu sehen. Sie kam in der zweiten Folge sogar gemeinsam mit „Adam“ Denny Heidrich in den siebten Himmel.

Auch interessant

Kommentare