Neumann übernimmt Vorsitz von KNX Deutschland

Adalbert M. Neumann hat den Vorsitz von KNX übernommen.

Lüdenscheid - Adalbert M. Neumann, Vorsitzender der Geschäftsführung bei Busch-Jaeger, hat den Vorsitz von KNX Deutschland übernommen. Er löst Hans-Georg Krabbe (Aufsichtsratsmitglied von Busch-Jaeger und Mitglied des Vorstandes der deutschen ABB) ab.

Bereits 2011 wurde Adalbert M. Neumann von der Generalversammlung der internationalen KNX Association mit Sitz in Brüssel in das KNX Executive Board gewählt. Das Executive Board ist das höchste internationale Entscheidungsgremium der weltweit engagierten KNX-Organisation. Als Vorsitzender von KNX Deutschland will der Diplom-Ingenieur das Thema Gebäudeautomation mit KNX jetzt noch weiter voranbringen.

„KNX ist der Schlüssel für mehr Komfort und Sicherheit“, sagt Neumann. Doch das „Intelligente Haus“ werde viel zu sehr auf seine technischen Dimensionen reduziert, verdeutlicht er und fordert: „Wenn wir den privaten Endkunden begeistern wollen, dann müssen wir emotionaler werden.“ Für ihn ist Smart Home gleichbedeutend mit: „Atmosphäre, Life-style und Lebensfreude.“

Und Lebensfreude versprühte KNX dann auch an den Messeständen auf der light+building 2014 in Frankfurt, heißt es in einer Pressemitteilung: Samba-Tänzer brachten lateinamerikanisches Flair auf die Leitmesse für Licht- und Gebäudetechnik. „Südamerika ist für KNA nicht nur wegen der aktuellen Fußball-WM ein Thema, sondern ebenso aus Anlass der Neugründung von fünf nationalen Gruppen auf dem südamerikanischen Kontinent“, erklärt Adalbert M. Neumann. Neben Brasilien stehen auch Argentinien, Chile, Kolumbien und Uruguay auf der Liste der Staaten, in denen KNX künftig mit nationalen Gruppen aktiv sein wird.

„KNX ist der weltweite Standard für Haus- und Gebäudesystemtechnik, das zeigt einmal mehr die erfolgreiche Teilnahme an der light+building“, unterstreicht Adalbert M. Neumann und freut sich auf seine neuen Aufgaben.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare