Über 400 Lüdenscheider weniger in einem halben Jahr

Abwanderung und mehr Tote: Lüdenscheid und der MK verlieren Bevölkerung

+
Bürgermeister Dieter Dzewas (kniend, Mitte) war Gast des Neugeborenen-Empfangs. Doch die Anzahl der Neubürger der Stadt Lüdenscheid kann die Abwanderer oder Toten der Stadt zahlenmäßig nicht auffangen.

Das Statistische Landesamt hat die Einwohnerzahlen in ganz NRW veröffentlicht. Die Entwicklung in Lüdenscheid spiegelt auch den gesamten Kreis wieder.

Lüdenscheid - Die Einwohnerzahl in Lüdenscheid sinkt weiter. Während im Dezember 2011 noch 73 568 Einwohner in der Kreisstadt gemeldet waren, sind es im Juni dieses Jahres nur noch 71 904 Bürger. Dies teilte das Statistische Landesamt Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW) mit. Im vergangenen Halbjahr sind 409 Bürger aus Lüdenscheid weggezogen oder verstorben – darunter 203 Frauen. 

Kreisweit ging die Einwohnerzahl ebenfalls zurück: von 410 222 Märkern zum Jahresbeginn auf zuletzt 409 401. Gegenüber 2012 (422 614) verlor der Märkische Kreis mehr als 13 200 Einwohner. Personelle Zuwächse gab es in diesem Zeitraum übrigens in keiner der 15 kreisangehörigen Städte und Gemeinden. 

NRW-weit ist die größte Stadt nach wie vor Köln mit 1 086 500 Einwohnern. Auf den weiteren Plätzen folgen Düsseldorf (620 021), Dortmund (587 028) und Essen (582 748). Kleinste Gemeinde im Land bleibt Dahlem im Kreis Euskirchen mit 4244 Einwohnern.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare