Die Nerven liegen blank

Zu wenig Abstand gehalten: Vor einer Arztpraxis im MK flogen die Fäuste

+
Die Polizei ermittelt gegen einen 62-jährigen Lüdenscheider wegen Körperverletzung, nachdem er einem 63-Jährigen unter anderem einen Faustschlag verpasst hat.

Zwischen zwei Männern flogen am Donnerstagvormittag die Fäuste. Sie hatten vor einer Arztpraxis in Lüdenscheid gewartet.

Lüdenscheid - Gegen einen 62-jährigen Lüdenscheider wird wegen des Tatverdachts der Körperverletzung ermittelt. 

Der Mann stand um kurz vor 11 Uhr in einer Schlange vor einer Arztpraxis an der Staberger Straße, als er von einem 63-Jährigen angesprochen wurde, dass er mehr Abstand halten solle. Nach einem Wortgefecht eskalierte die Situation. 

Der 62-Jährige verpasste seinem Kontrahenten einen Faustschlag ins Gesicht. Daraufhin kam es zu einer Schlägerei zwischen beiden Männern, die auf der Treppe der Arztpraxis ein Ende fand, weil die beiden zu Boden gingen und sich dabei leichte Verletzungen zuzogen. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare