Abschluss des Sommercamps in der Alten Schule

Ein echter Lachkracher war der Auftritt der kleinen Zombies beim großen Maskenspiel.

Lüdenscheid - Nichts konnte den Kindern, Jugendlichen und zahlreichen großen und kleinen Gästen gestern rund um die Alte Schule die gute Laune verderben – nicht einmal der Regen, der den Vortag des Songs „Sommerzeit“ begleitete.

Gefeiert wurde das Abschlussfest des Sommercamps, das, wie Organisator Thomas Wewers stolz verkünden konnte, noch nie so viel Zulauf erfahren hat wie in diesem Jahr. „Wir waren am absoluten Limit unserer Kapazitäten“, erklärte Thomas Wewers. Und spielte dann, wie immer bestens gelaunt und gekonnt, den Theaterregisseur, der seine Maskenspieler auf die Bühne rief. Die bunten und phantasiereichen Masken hatten die kleinen Teilnehmer in der ersten Woche des Sommercamps gestaltet. In der zweiten Woche konnten sie dann mit den Proben für ihre Maskenshow starten. Und die hatte es wahrlich in sich. Ob melancholisch wie „Traurig“ oder einfach nur zum Schreien komisch wie „Stolpern“ – alle kleinen Szenen zeigten, wie kreativ die Maskenbauer und -spieler waren. Viele Lacher ernteten die kleinen Zombies, die – mit Beilen im Anschlag – dem Nächsten nach dem Leben und speziell nach dem Hirn trachteten. „Einfach hirnlos, diese Zombies!“, kommentierte Thomas Wewers die kleine Szene treffend. Und auch Tobias als Regieassistent leistete Großes. Sein gespielt fahriges und hektisches Blättern im Ablaufplan der Show sorgte für viele Lacher.

Der unangefochtene Höhepunkt des Maskenspiels war aber sicherlich das Abschlusslied, bei dem alle Akteure die Bühne stürmten. „Ich habe den Song nicht ausgesucht“, entschuldigte sich Thomas Wewers mit einem breiten Grinsen. Sekundenbruchteile später verstand das Publikum diesen Ausspruch, als Helene Fischers Hit „Atemlos durch die Nacht“ in Stadionlautstärke aus den Lautsprecherboxen drang.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare