1. come-on.de
  2. Lüdenscheid

A45-Sperrung: Gefahr durch Raser auf Ausweichstrecken - Rekord in 30er-Zone

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Jan Schmitz

Kommentare

Die Nerven in und um Lüdenscheid liegen wegen der A45-Sperrung und den Folgen blank. Eindrucksvolles Zeugnis ist der Polizeibericht von den Tempokontrollen auf den Umleitungs- und Ausweichstrecken.

Die Polizei kündigte Kontrollen auf den besonders auffälligen Abkürzungsstrecken an. Für viele Autofahrer ist das Abweichen von der offiziellen Umleitung eine Gefahr für den Geldbeutel und den Führerschein. Bei den gemessenen Geschwindigkeiten sind die Raser vor der eigenen Haustür für die Anwohner eine Gefahr für Leib und Leben.

Kontrolliert wurde unter anderem im Berufsverkehr am Mittwoch an der Fontanestraße im Stadtteil Dickenberg. In der 30er-Zone waren in Fahrtrichtung Autobahn 21 von 186 Fahrzeugen zu schnell. Schnellster war ein Autofahrer mit MK-Kennzeichen mit 49 km/h. In der entgegengesetzten Richtung wurde ein Fahrer aus Nürnberg mit 44 km/h geblitzt.

An der Wiesenstraße - Parallelstraße zur Lennestraße - kontrollierte die Polizei in Fahrtrichtung Kluser Platz 229 Fahrzeuge. Auch hier war mehr als jeder Zehnte zu schnell (28). Ein Autofahrer mit MK-Kennzeichen lag mit 57 km/h in der 30er-Zone vorne. In der Gegenrichtung war die Lage unauffällig. Drei von 69 Autofahrern waren zu schnell. Schnellster war ein Autofahrer aus München mit Tempo 52.

Auf der Straße Im Wiesental (Fahrtrichtung Römerweg) stellte die Polizei das Radarmessgerät zwischen 14.44 und 16.19 Uhr auf. Von 132 gemessenen Fahrzeugen waren zehn zu schnell. Stark überlastet ist auch die Ausweichstrecke zwischen Altena und Rosmart über den Hemecker Weg. In der 30er-Zone wurden zwischen 7.46 und 12.10 Uhr 598 Verkehrsteilnehmer kontrolliert, von denen 67 zu schnell waren. Ein Fahrer aus Siegen wurde mit 57 km/h geblitzt.

Am Nachmittag (15.15 bis 20 Uhr) waren 82 von 1.564 Fahrzeugen zu schnell. Ein Fahrer mit MK-Kennzeichen war mit 78 km/ in der 30er-Zone unterwegs. Nach neuem Bußgeldkatalog kostet ihn das 400 Euro, zwei Punkte in Flensburg und ein Monat Fahrverbot.

Auch interessant

Kommentare