1. come-on.de
  2. Lüdenscheid

A45-Sperrung: Bürgerinitiative gegen Lkw-Verkehr will sich gründen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Stefan Herholz

Kommentare

Demo gegen die Belastung durch A45-Sperrung
Wegen der Sperrung der A45 werden Lkw durch die Lüdenscheider Innenstadt umgeleitet. Ein Bürgerbündnis demonstrierte gegen den innerörtlichen Lkw-Durchgangsverkehr. © Bernd Thissen

Nachdem sich rund 250 Lüdenscheider dem Protestmarsch gegen den Lkw-„Terror“ vergangene Woche angeschlossen haben, waren sich alle Beteiligten einig: Es brauche weitere Aktionen, um den Lkw-Transitverkehr aus der Stadt herauszuhalten.

Lüdenscheid – Am Dienstag haben sich viele Anwohner der A45-Umleitungsstrecke Lennestraße, Altenaer Straße und Im Grund in der Gaststätte „Zum Eichholz“ getroffen. Zentral wurde hier im Nachgang über die Demonstration vom Donnerstag vergangener Woche gesprochen, heißt es in einer Mitteilung von Linken-Politiker Otto Ersching, der die Demonstration gemeinsam mit Jupp Fillipek angemeldet hatte. Rund 250 Lüdenscheider hatten sich dem Protestmarsch gegen den Lkw-„Terror“ angeschlossen (wir berichteten). Am Dienstag nun seien sich alle einig gewesen, dass weitere Aktionen notwendig sind, um den Lkw-Transitverkehr aus der Stadt herauszuhalten.

Aus diesem Grund beschlossen die Anwesenden, dass sich am Dienstag, 24. Mai, ab 18 Uhr eine Bürgerinitiative in der Gaststätte Zum Eichholz, Glatzer Straße 25, konstituieren soll. Es gilt, einen Vorstand zu wählen und Aufgaben zu verteilen. Da die Initiative überparteilich sein soll, werde kein Mitglied der Linken für ein Amt der Initiative kandidieren.

Beim Treffen am vergangenen Dienstag haben die Anwesenden zudem über die kurzfristige Sperrung der Talbrücke Brunsbecke und die Auswirkungen auf Lüdenscheid diskutiert. Schon die kurzzeitige Sperrung werde massive Auswirkungen auf Lüdenscheid haben, diesmal seien das Volmetal und insbesondere der Stadtteil Brügge betroffen.

Nächste Demo für den 10. Juni angedacht

Eine weitere Demonstration soll voraussichtlich am 10. Juni stattfinden und am Kulturhaus enden, sodass eine Delegation anschließend an der Sondersitzung des Rates teilnehmen kann.

Neben einer Unterschriftenliste der Bürgerinitiative hat das betroffene Kleinunternehmen Co:Train - Service & Solution eine Online-Petition zur Verkehrsentlastung der Stadt Lüdenscheid gestartet. Die Petition, die bisher von 182 Personen (Stand: Sonntag, 17.50 Uhr) unterzeichnet wurde, richtet sich an Landrat Marco Voge und läuft noch bis zum 11. August. Sie ist zu finden unter: https://www.openpetition.de/!ghwhp

Auch interessant

Kommentare