1. come-on.de
  2. Lüdenscheid

A45-Sperrung: „Auffahrten“ auf die Autobahn direkt an maroder Talbrücke

Erstellt:

Von: Jan Schmitz

Kommentare

Die A45 bekommt neue „Auffahrten“ – und zwar unmittelbar an der maroden Talbrücke Rahmede bei Lüdenscheid. Dort ist die Autobahn gesperrt.

Lüdenscheid – Bernd Löchter, Sprecher der Autobahn Westfalen, bestätigte am Freitag auf Anfrage den geplanten Bau solcher Verbindungsstraßen zwischen dem Hang unter der Brücke und der Autobahn.

Die „Auffahrten“ führen auf beiden Seiten von dem Gelände unterhalb der Brücke auf die in diesem Bereich gesperrte Autobahn und werden zunächst für den Abtransport gefällter Bäume errichtet. Schon bald könnte über die neuen Zufahrten – so die Idee – aber auch ein Großteil der mehr als 35.000 Kubikmeter Schotter angeliefert werden, mit denen in den kommenden Monaten das bis zu sieben Meter hohe Fallbett für die Sprengung aufgeschüttet werden soll.

„An den südlichen und nördlichen Widerlagern wird es provisorisch geschotterte Baustraßen geben“, sagt Autobahn-Sprecher Löchter. Widerlager sind die Bauwerke am Übergang zwischen der eigentlichen Brücke und dem Gelände. Transporte über die Brücke gebe es natürlich nicht, so Löchter. Die Anfahrt der Lkw erfolgt sowohl von Norden als auch von Süden bis an die abgesperrte Brücke. Los geht es mit dem Abtransport von Baumstämmen und Gehölzen frühestens Anfang Oktober.

An den Widerlagern sollen Baustraßen für den Abtransport von Baumstämmen gebaut werden. Später könnte auf diesem Weg auch Schotter angeliefert werden.
An den Widerlagern sollen Baustraßen für den Abtransport von Baumstämmen gebaut werden. Später könnte auf diesem Weg auch Schotter angeliefert werden. © Popovici, Cornelius

Erst ab dem 1. Oktober dürfen laut Bundesnaturschutzgesetz Bäume gefällt werden. Dann können auch die Fällarbeiten im Hang beginnen, die bereits mit den zuständigen Naturschutzbehörden abgestimmt sind. Die Fällarbeiten sind notwendig, um die Flächen, in denen später das Fallbett errichtet wird, vom Bewuchs zu befreien. Bereits am kommenden Montag werden dafür im Auftrag der Autobahn Westfalen Vermessungsarbeiten unter der Talbrücke Rahmede durchgeführt.

Da nicht alle Bäume und Sträucher über die Autobahn abtransportiert werden können, müssen im unteren Bereich Baumstämme aus den steilen Hängen in der Straße „Im Wiesental“ verladen werden. Dort könne es dann laut Autobahn GmbH zu temporären Sperrungen kommen.

Auch interessant

Kommentare