Fahrer leicht verletzt

Alleinunfall auf der Talbrücke Kattenbusch

+

[Update, 14.40 Uhr] Lüdenscheid - Ein Unfall auf der A 45 sorgte am Montagvormittag zwischen den Anschlussstellen Lüdenscheid und Lüdenscheid-Süd in Fahrtrichtung Frankfurt für starke Behinderungen. Die Autobahn musste zunächst voll, im weiteren Verlauf immer wieder kurzfristig gesperrt werden. Eine Person wurde leicht verletzt.

Auf der Talbrücke Kattenbusch ereignete sich am Montag 8.40 Uhr in Fahrtrichtung Frankfurt ein Alleinunfall.

Ein 51-Jähriger aus Oer-Erkenschwick im Kreis Recklinghausen verlor zwischen den Anschlussstellen Lüdenscheid und Lüdenscheid Süd in Fahrtrichtung Frankfurt auf der Talbrücke Kattenbusch aus bislang ungeklärter Ursache die Kontrolle über seinen Wagen.

Sein Mercedes kam nach der Raststätte Sauerland West nach rechts von der Fahrbahn ab. Er prallte in die Leitplanke und wurde von dort wieder zurück auf die Fahrbahn geschleudert. Das Fahrzeug kam auf dem mittleren und linken Fahrstreifen quer zur Fahrtrichtung zu stehen. Der Fahrer wurde leicht verletzt. Sachschaden: 17.000 Euro. 

Weitere Sperrungen

Zahlreiche Trümmerteile - darunter ein Reifen - lagen anschließend auf der Fahrbahn, so dass die Autobahn für die Reinigungsarbeiten in Fahrtrichtung Frankfurt zunächst vorübergehend komplett gesperrt werden musste. 

Anschließend wurde die Vollsperrung zwar aufgehoben. Die Autobahn musste im Bereich der Unfallstelle jedoch auch in der Folge immer wieder kurzzeitig gesperrt werden. Verkehrsteilnehmer, die in Richtung Frankfurt unterwegs waren, mussten mit Wartezeiten von mehr einer Stunde rechnen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare