Bei Lüdenscheid

Fahrbahn gesperrt: Straßen.NRW befürchtet Staus auf A45 in Richtung Dortmund

Stau auf der Autobahn A45
+
Straßen.NRW rechnet zu Wochenbeginn mit Staus im Bereich Lüdenscheid

Auf der Autobahn 45 reihen sich die Baustellen aneinander. Jetzt kommen weitere Beeinträchtigungen hinzu. Bäume, die nicht mehr standsicher sind, sind eine Gefahr für den Verkehr und müssen beseitigt werden. Am Montag ging es los.

  • Autofahrer müssen sich auf der A45 auf Engpässe einstellen
  • In Fahrtrichtung Dortmund werden Gefahrenbäume gefällt
  • Straßen.NRW rechnet während der Arbeiten mit Staus

Wie Straßen.NRW als Straßenbaulastträger am Freitag (26. Juni) mitteilte, müssen Autofahrer am Montag (29. Juni) und Dienstag (30. Juni) mit Engpässen auf der Autobahn 45 (A45) in Fahrtrichtung Dortmund rechnen. „Mit Stau ist zu rechnen“, heißt es vorsorglich schon mal in der Ankündigung der Baubehörde.

Fahrbahn-Sperrung auf der A45 an zwei Tagen in Fahrtrichtung Dortmund

Konkret geht es um den Abschnitt zwischen den A45-Anschlussstellen Lüdenscheid und Lüdenscheid-Nord in Fahrtrichtung Dortmund. In der Zeit von jeweils von 9.30 bis 13 Uhr steht dort am Montag und Dienstag nur ein Fahrstreifen zur Verfügung. Die bislang letzte Vollsperrung auf der A45 im Bereich Lüdenscheid wurde aufgrund eines Brückenbaus zwischen Lüdenscheid-Nord und Hagen-Süd eingerichtet.

Autobahnmeisterei Lüdenscheid beseitigt in diesem Bereich der A45 Gefahrenbäume

Die Straßen.NRW-Autobahnmeisterei Lüdenscheid muss in diesem Bereich der A45 (Alles über die A45) sogenannte Gefahrenbäume entfernen. Sie gelten als nicht mehr standsicher, zum Beispiel wenn ein schwerer Sturm wütet. Viele Bäume, darunter Eschen und Fichten, leiden unter Krankheiten oder Befall mit dem Borkenkäfer.

Dichter Baumbestand: Bei Stürmen ist die A45 besonders anfällig für Sperrungen

Bei dem heftigen Orkan „Victoria“ im Februar 2020 und auch bei Sturm „Eberhard“ im Februar 2019 musste die A45 wegen umstürzender Bäume gesperrt werden. Das soll künftig verhindert werden. Die Fahrbahnränder sollen daher künftig weitgehend frei von Bäumen gehalten werden. Wegen der Sommerferien werden sich die Auswirkungen der Maßnahme zu Wochenbeginn voraussichtlich im Rahmen halten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare