1. come-on.de
  2. Lüdenscheid

A45: Erste Arbeiten an der Talbrücke Rahmede beginnen

Erstellt:

Von: Jan Schmitz

Kommentare

Auch wenn noch nicht feststeht, wie die A45-Talbrücke Rahmede beseitigt wird - Sprengung oder Abriss - , beginnen schon die Arbeiten unter der Brücke.

Lüdenscheid - Es tut sich etwas an Lüdenscheids Problembrücke. Zwar nicht auf der Talbrücke Rahmede, aber darunter. Wie die Autobahn Westfalen am Montagmorgen mitteilte, werden ihre Mitarbeiter in dieser Woche mit Baumfällarbeiten starten, geht alles glatt, könnte es schon am Montag losgehen.

„Zur Vorbereitung der notwendigen Baugrunduntersuchungen und auch des Abrisses der Brücke müssen Bäume und Sträucher unterhalb der Brücke entfernt werden. Da diese Arbeiten in sehr steilem Gelände stattfinden, sind die Arbeiten aufwendig“, heißt es in einer Mitteilung der Autobahn GmbH.

„Es kann sein, dass Anker gesetzt werden müssen, um die Arbeiten im Hang abzusichern“, erklärt Projektleiter Michael Neumann. Trotz dieser möglichen Vorarbeiten sollen diese ersten Fällarbeiten noch vor Ende Februar – also in der vegetationsarmen Zeit – abgeschlossen sein.

gesperrte Rahmedetalbrücke
Symbolbild Brückensperrung © Cedric Nougrigat

Die Arbeiten beginnen am Südhang. Die notwendigen Zuwegungen werden dort bereits ab Wochenbeginn hergestellt beziehungsweise vorhandene Wege werden befestigt. Läuft alles glatt, können schon am Montag bereits erste Fällarbeiten stattfinden.

Rodungen müssen laut Bundesnaturschutzgesetz vor Beginn der Vegetationsperiode am 1. März abgeschlossen sein. Wie Autobahn-Sprecherin Susanne Schlenga auf Nachfrage sagte, „wird unter der Brücke bis zum 28. Februar gefällt.“

Nur so hält sich die Autobahn GmbH die Option sicher offen, vor dem Herbst 2022 die Brücke bei einer Sprengung in ein baumfreies Fallfeld stürzen zu lassen. „Rodungen können in begründeten Ausnahmefällen auch außerhalb der genehmigungsfreien Zeit durchgeführt werden“, sagt Susanne Schlenga. Zwischen März und Oktober braucht es aber eine Genehmigung der Umweltbehörden.

Auch interessant

Kommentare