Missglücktes Fahrmanöver

Ärger nach Sperrung auf A45: Schlägerei auf Rastplatz

Luftbild, dass die A45 und die Raststätte Sauerland-Ost bei Lüdenscheid zeigt
+
Die Raststätte Sauerland-Ost an der A45 in Fahrtrichtung Dortmund.

Bei zwei Verkehrsteilnehmern auf der A45 lagen am Morgen die Nerven blank. Ein missglücktes Fahrmanöver löste eine Kettenreaktion aus. Eine Raststätte wurde zum Schauplatz einer wüsten Schlägerei.

Wie die Polizei im Märkischen Kreis mitteilte, wurde die Polizei am Dienstagmorgen wegen einer Schlägerei zur Rastanlage Sauerland-Ost an der A45 (Fahrtrichtung Dortmund) gerufen. Dort hatten um kurz nach 6 Uhr zwei Männern mit Fäusten aufeinander eingeschlagen. Die Ursache war auch für die eingesetzten Beamten nicht vollends zu klären.

Ärger auf der A45: Verkehrsteilnehmer wollen die Sache auf Rastplatz klären

Hintergrund soll ein fahrerisches Missverständnis auf der A45 gewesen sein, an dem beide Männer - ein 46-Jähriger aus Castrop-Rauxel und ein 31-Jähriger aus Oberhausen - in ihren Fahrzeugen beteiligt waren. Über Zeichen verständigten sich die Kontrahenten, dass man an der nächsten Gelegenheit abfahren wolle, um die Sache zu klären. Das war die Rastanlage Sauerland-Ost. Das Vorhaben ging gründlich schief.

Schlägerei auf Rastplatz Sauerland-Ost auf der A45 in Richtung Dortmund

Der zunächst verbale Streit eskalierte noch auf der Rastanlage. Beleidigungen und Schläge wurden ausgetauscht. Beide Männer wurden nach Polizeiangaben leicht verletzt. Gegen die Männer wird nun unter anderem wegen Körperverletzung ermittelt.

Bereits in der Nacht hatte ein spektakulärer Unfall eine Bierlasters auf der A45 in Fahrtrichtung Dortmund für lange Staus und eine Vollsperrung gesorgt. Von der Sperrung waren beide Streithähne betroffen. Es war nicht der erste Unfall eines Bierlasters auf der A45. Ein Autobahnkreuz wurde stillgelegt. Komplett gesperrt wird in den nächsten eine Anschlussstelle der A45 in Richtung Dortmund.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare