1. come-on.de
  2. Lüdenscheid

Gesperrte A45 bei Lüdenscheid: Die Brücke ist verschwunden

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Jan Schmitz

Kommentare

Die Talbrücke Rahmede an der A45 ist so marode, dass kein Fahrzeug mehr auf die Brücke bei Lüdenscheid darf. Die Folge: Die Brücke muss weg - bei Google Maps ist sie es schon.

Lüdenscheid - Mit Hochdruck arbeiten die Autobahn GmbH Westfalen, Bundesverkehrsministerium und NRW-Verkehrsministerium an einer Lösung für die einsturzgefährdete Autobahn-Brücke über die A45. Am Freitag (14. Januar) gibt es das nächste Planungstreffen. Vertreter von Kreis und Stadt Lüdenscheid sind nicht dabei. Bei dem Treffen geht es um Abriss oder Sprengung sowie Ausschreibung und Neubau der Talbrücke Rahmede, die seit dem 2. Dezember wegen Brückenschäden gesperrt ist und eine ganze Region ins Chaos gestürzt hat.

AutobahnA45
Länge257 km
BundesländerNordrhein-Westfalen; Hessen; Bayern

Klar ist: Die alte Brücke muss weg, damit eine neue gebaut werden kann. Google Maps hat jetzt zumindest virtuell schon Fakten geschaffen. Der größte und wichtigste Kartendienstleister in Deutschland hat die gesperrte Talbrücke Rahmede entfernt. Auf der Strecke der A45 zwischen Lüdenscheid und Lüdenscheid-Nord fehlt die Fahrbahn auf der Brücke komplett. Die A45 - Lebensader der Region - ist unterbrochen.

Die Strecke über die Talbrücke Rahmede fehlt allerdings nur in der Karten-Ansicht. Wechselt man in die Satellitenbild-Ansicht ist die Realität wieder zurück. Die Brücke ist noch da und mit ihr auch die Probleme. Auch die Satellitenbilder sind alt - auf ihr fahren Autos und Lkw. Frühestens in fünf Jahren soll es auf einer dann neuen Brücke wieder so weit sein.

Satelliten-Ansicht der Talbrücke Rahmede auf der A45 bei Google Maps.
Satelliten-Ansicht der Talbrücke Rahmede auf der A45 bei Google Maps. © Screenshot: Google Maps

Auch interessant

Kommentare