6 503 Besucher am Bremecker Hammer

Dietmar Conradt, Kunstschmied am Bremecker Hammer

LÜDENSCHEID - Die Zahlen vorweg: Genau 6503 Menschen besuchten in dieser Saison den Bremecker Hammer. Damit ließen sich seit der Eröffnung im Jahr 1980 stolze 305 972 Besucherinnen und Besucher in die historische Welt des Schmiedens zurückbringen.

Gegenüber 2009 kamen zwar rund 1 000 Besucher weniger, in dem Jahr wurden aber am Hammer  zwei zusätzliche Großveranstaltungen durchgeführt. Insgesamt liegt die Gästezahl im Aufwärtstrend. Soweit die trockene Seite der Bilanz-Pressekonferenz im Anschluss an die Schmiede-saison gestern Nachmittag im Museumscafé.

„Das war ein sehr schönes, aber auch sehr anstrengendes Jahr. Wir haben unheimlich viel geschafft und sehr viele Gäste gehabt, wenn man bedenkt, dass unsere Veranstaltungen ja absolut wetterabhängig sind. Die Begeisterungsfähigkeit unseres Team ist nicht nur erhalten geblieben, sondern optimiert worden. Die Jungs machen inzwischen viele Sachen in Eigenregie“, zollt Kunstschmied Dietmar Conradt dem aktiven Team, seiner „Thekenmannschaft“, wie er das Team mit einem Augenzwinkern nennt, großes Lob. 60 bis 70 Besucher kamen im Durchschnitt jedes Wochenende, viele davon aus Belgien und den Niederlanden. Allerdings habe man die namentliche Nennung des 300 000 Besuchers schlichtweg verpasst. - rudi

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare