59-Jähriger nach Brand in Lebensgefahr

LÜDENSCHEID – Bei einem Brand am Mühlenberg in Lüdenscheid erlitten am Freitag am späten Abend drei Menschen Verletzungen und kamen zur Behandlung ins Krankenhaus.

Wie die Polizei mitteilt, erlitt der 59-Jährige Bewohner der ausgebrannten Dachgeschosswohnung schwerste Brandverletzungen und schwebt in Lebensgefahr. Zwei weitere Hausbewohner erlitten Rauchgasvergiftungen.

Flammen schlagen aus dem Dach

Die Feuerwehr eilte gegen 22.30 Uhr mit mehreren Fahrzeugen zum Mühlenberg, wo es in einem Mehrfamilienhaus im obersten Geschoss zu einem Feuer in einer Wohnung gekommen war. Zur Ursache konnten noch keine Angaben gemacht werden. Das Feuer fraß sich durch den Dachstuhl und schlug schließlich auch aus der Dachhaut.

Das Mehrfamilienhaus ist zunächst nicht mehr bewohnbar. Acht weitere Hausbewohner wurden vom Ordnungsamt anderweitig untergebracht.

Den Sachschaden gibt die Polizei nach ersten Schätzungen mit 150 000 Euro an.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare