4.000 Kunden betroffen: Beliebte Bank macht Filiale doch dicht

+
Schließt zum Jahresende: Die Sparda-West-Filiale an der Knapper Straße / Ecke Friedrichstraße

Lüdenscheid - Die Hoffnungen der drei Mitarbeiter und knapp 4000 Kunden waren vergebens: Die Sparda-Bank West schließt zum Jahresende ihre Filiale an der Friedrichstraße/Ecke Knapper Straße.

Damit fällt auch der Lüdenscheider Sparda-Standort der „Neuausrichtung der Filialstruktur“ in dem Unternehmen zum Opfer. 

Im November vergangenen Jahres hatte Vorstand Manfred Stevermann die schrittweise Schließung von 43 Filialen angekündigt. Die Lüdenscheider Filiale sei jedoch „aktuell nicht betroffen“. 

Laut Mitteilung aus dem Sparda-Vorstand zeigten Analysen, „dass unsere Kunden immer seltener eine Filiale besuchen und stattdessen andere Kontaktmöglichkeiten bevorzugen“. Die Umsetzung der neuen Filialstruktur sollte bis Ende 2022 abgeschlossen sein. 

Die Corona-Pandemie habe den Trend, nach dem Kunden immer häufiger mobile und digitale Kontakte nutzen, „noch einmal spürbar verstärkt“, heißt es in einer Pressemitteilung von Donnerstag. Vertriebsdirektor Uwe Wölk: „Mit Blick auf die Herausforderungen für die Bankenbranche müssen wir auf die veränderten Rahmenbedingungen reagieren und unsere Beratungskompetenzen bündeln.“ 

Mit der Schließung der Filiale Friedrichstraße sollen auch die SB-Geräte der Sparda-Bank West vor Ort abgeschaltet werden. Wie Wölk weiter erklärt, steht für die kostenlose Bargeldversorgung für Sparda-Bank-Kunden bei einer CashPool-Partnerbank am Rathausplatz ein Geldautomat zur Verfügung, 150 Meter vom jetzigen Filialstandort entfernt. 

„Wir würden uns freuen, wenn unsere Kunden aus Lüdenscheid uns die Treue halten.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare