Unfallverursacher war alkoholisiert / Sachschaden beträgt 45.000 Euro

34-Jährige aus Balve nach Unfall in Lüdenscheid verletzt

+

Lüdenscheid/Balve - Zu einem Verkehrsunfall kam es am Sonntagmorgen gegen 9.30 Uhr auf der Brunscheider Straße/An der Bellmerei in Lüdenscheid. Eine Frau aus Balve wurde schwer verletzt. 

Wie die Polizei mitteilt, befuhr eine 34-jährige Frau aus Balve mit ihrem Pkw die Landstraße von Werdohl nach Lüdenscheid. 

In Höhe der Bellmerei musste sie an der dortigen Ampelanlage halten. Ein nachfolgender 28-jähriger Lüdenscheider erkannte die Situation zu spät und fuhr nahezu ungebremst auf den Pkw auf. 

Dabei entstand an beiden Fahrzeugen Totalschaden. 

Durch den Zusammenstoß wurde die Balverin schwer verletzt und ins Krankenhaus gebracht. 

Zudem war ihr Wagen gegen den dortigen Ampelmast geschleudert worden, so dass auch die Lichtsignalanlage beschädigt wurde. 

Während der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass der Unfallverursacher nicht unerheblich unter Alkohol stand. 

Ihm wurde später auf der Wache eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein eingezogen. 

Noch während der Unfallaufnahme erschien der befreundete Halter des von dem Unfallverursacher geführten Fahrzeugs, ein 32-jähriger Werdohler, an der Unfallstelle. Er war vom Unfallverursacher zur Hilfe gerufen worden und mit einem anderen Wagen zur Unfallstelle geeilt. 

Im Gespräch mit den Beamten stellte sich heraus, dass auch der Halter des Fahrzeugs unter Alkohol stand. 

Auch ihm wurde im Anschluss eine Blutprobe entnommen. Sein Führerschein wurde ebenfalls einbehalten.

Der Sachschaden beträgt 45.000 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare