3,2,1, verkauft: Makler aus MK schreibt Ratgeber zum Hauskauf

+
Immobilienmakler Michael Bruchhage hat an dem Buch "3,2,1 verkauft" mitgewirkt.

Lüdenscheid - Gemeinsam mit seinen Kollegen möchte er ein wenig dazu beitragen, die Menschen vor Fehlern zu bewahren - und hat deshalb an einem Buch mitgewirkt, in dem Experten Tipps rund um den Kauf/Verkauf einer Immobilie geben.

Denn jeder Verkauf ohne Stress und Streit sei gut für die Branche, ist Michael Bruchhage, heimischer Immobilienmakler, überzeugt. Gemeinsam mit 17 weiteren Fachleuten seiner Branche – und zwar aus ganz Deutschland – hat der 61-Jährige im Dezember das Buch „3,2,1 verkauft...? – Das Märchen vom einfachen Immobilienverkauf“ herausgebracht. 

Darin geben die Autoren nach eigener Aussage Tipps aus ihrem Erfahrungsschatz weiter – und zwar zu den unterschiedlichsten Themen rund um den Kauf/Verkauf einer Immobilie. 

Bruchhage selbst beschäftigt sich in seinem Artikel mit der korrekten Vorgehensweise beim Verkauf einer Immobilie: In 21 Punkten schildert er, worauf vor allem beim Besichtigungstermin zu achten ist – angefangen bei einem freundlichen Anstrich über ein „blitzendes Badezimmer“ bis hin zu einer freundlichen Atmosphäre.

Und: Anhand der laut Bruchhage wahren Geschichte von Hans und Ingrid schildert er, wie man durch das falsche Vorgehen viel Geld beim Verkauf seiner Immobilie verlieren kann.

Das Buch von Herausgeber Helge Ziegler und seinen Autoren ist zum Preis von 34,95 Euro bei Michael Bruchhage, Heedfelder Straße 78c, sowie beim Immobilienfachverlag erhältlich.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare