Dienstagabend gegen 21.30 Uhr

23-Jähriger Lüdenscheider stellt sich nach Messerstecherei der Polizei

+

Lüdenscheid - Nach einer Messerstecherei vom Dienstagmittag hat sich noch am Abend des Tattages gegen 21.30 Uhr ein 23-jähriger Lüdenscheider auf der Polizeiwache Lüdenscheid gestellt. Er wurde vorläufig festgenommen. Das teilte die Polizei am Mittwochvormittag mit.

"Die Ermittlungen von Staatsanwaltschaft und Mordkommission aus Hagen zu den Hintergründen der Tat dauern an", heißt es in der entsprechenden Mitteilung der Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis.

Nach der Messerstecherei an der Werdohler Straße fahndete die Polizei am Dienstag nach dem Täter. Nach Angaben der Ermittler war am Mittag gegen 12.55 Uhr eine Auseinandersetzung zwischen zwei Männern entbrannt. Dabei zog einer der Beteiligten ein Messer und stach auf sein Gegenüber ein.

Lesen Sie zum Thema:

- Streit eskaliert: Mann mit Messerstichen verletzt

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare