Zum Jubiläum der Enzyklopädie

20 Jahre Wikipedia: Kurioses aus Lüdenscheid - erst RWL, dann die Stadt

Innenstadtansicht Rathaus Post Sternplatz Lüdenscheid
+
Lüdenscheid real und virtuell: Wer Informationen über die Bergstadt sucht – ihre Geschichte, ihre Sehenswürdigkeiten oder auch ihre Wirtschaft und Bildungseinrichtungen – wird natürlich auch im Online-Lexikon Wikipedia fündig.

20 Jahre Wikipedia. Auch Lüdenscheid gehört zur Geschichte der Enzyklopädie und hat so einiges zu bieten.

Lüdenscheid - Die Lüdenscheider Wikipedia-Seite wurde am 18. Dezemeber 2011 von Thomas Lang erstellt und umfasst derzeit 70 Punkte. 519 885 Aufrufe hat die Wikipedia-Seite der Stadt Lüdenscheid seit Beginn der Aufzeichnungen am 1. Juli 2015. Durchschnittlich sind das 257 Aufrufe täglich. Außerdem haben 113 Autoren an dem Eintrag gearbeitet, der 206-Mal aktualisiert wurde.

Auch die Lüdenscheider Nachrichten haben einen Wikipedia-Eintrag, der am 19. Mai 2005 um 14.27 Uhr vom Wikipedianer Silvercork erstellt und seitdem 111-Mal überarbeitet worden ist.

Wiederum Silvercork war es, der den Wikipedia-Eintrag über den Fußballverein Rot-Weiß Lüdenscheid erstellte. Das geschah am 20. Mai 2005 um 8.20 Uhr. Unter den hervorgehobenen Persönlichkeiten befindet sich auch der Fußballtrainer Roger Schmidt, der in der Saison 1986/87 bei RWL seine Spielerlaufbahn im Seniorenbereich begann. Mittlerweile ist der Kiersper Trainer des niederländischen Traditionsvereins PSV Eindhoven, wo er unter anderem WM-Held Mario Götze trainiert.

Fußball, Geschichte und Aktivitäten

Lüdenscheid-Land: So heißt ein weiterer Eintrag in der Enzyklopädie, die auf die Geschichte Lüdenscheids eingeht. „Lüdenscheid-Land war eine Gemeinde im Kreis Altena im Sauerland. Sie entstand bei der Aufteilung Lüdenscheids in eine Stadt- und eine Landgemeinde am 15. April 1843 und umfasste auch die ehemals selbstständigen Gutsbezirke Neuenhof und Oedenthal. Sitz der Kommune war die nicht zu ihr gehörende Stadt Lüdenscheid“, heißt es in dem Wikipedia-Eintrag.

Auch für Bewegung kann ein Blick in die Enzyklopädie sorgen. Der Lüdenscheider Rundweg ist auf Wikipedia ebenfalls mit einem Beitrag bedacht. Aufgelistet sind dort die verschiedenen Sehenswürdigkeiten, an denen der Weg entlangführt.

Insgesamt 13 Lüdenscheider sind bei Wikipedia als Autoren erfasst. Zu den aktivsten Autoren auf der Internet-Plattform gehören Maerzaries1985, Silvercork und PeLei.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare