18.8.18: Ansturm von Heiratswilligen bleibt aus

+

Lüdenscheid - Der August ist in diesem Jahr ein „Rekordmonat“ – zumindest, was das Heiraten in Lüdenscheid angeht, wie Standesamtleiter Jürgen Gößlinghoff sagt.

Zahlreiche Termine sind bereits vergeben, einen Ansturm auf die „besonderen Daten“, etwa den 1., 8. und 18.8.18, gebe es allerdings nicht. „Am 1. August ist bisher eine Trauung bei uns angemeldet worden, und am 18. August sind es zwei Paare, die sich in Lüdenscheid trauen lassen wollen“, sagt Gößlinghoff. 

Deutlich gefragter seien dagegen die Hochzeitstermine am 8. August: „Wir haben vier Trauungen an dem Mittwoch, das ist schon ungewöhnlich viel für diesen Wochentag, auch, weil dann Markt auf dem Rathausplatz ist. Womöglich hat das Datum für einige aber sogar einen noch größeren Reiz als der 18. August – der 8.8.18 klingt eben sehr gut.“ 

Anmelden können Heiratswillige ihren großen Tag bereits sechs Monate vorher.Anfang des Jahres gab es jedoch Unstimmigkeiten hinsichtlich der Trauungen am 18. August (wir berichteten): Weil das Datum auf einen Samstag fällt, werden Trauungen an diesem Tag nur im Alten Amtssaal in den Städtischen Museen angeboten. 

An diesem Abend wird in den Museen und drumherum jedoch das Lüdenscheider Jazz Festival stattfinden. Zwar sei inzwischen sicher: Trauungen dürfen dann trotzdem in den Museen stattfinden, mit Beeinträchtigungen etwa durch Aufbauarbeiten müssen die Paare aber wohl rechnen. „Das angemeldete Brautpaar ist aber vorher darüber informiert worden“, sagt Gößlinghoff.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare