Für 1800 Kunden wird der Stadtwerke-Strom doch teurer

LÜDENSCHEID - Über den stabilen Strompreis in Lüdenscheid können sich mehr als 43.000 Kunden der Stadtwerke Lüdenscheid freuen. Eine Ausnahme bilden dagegen die 1800 Bergstädter, die vor fast zwei Jahren das Angebot „Festpreis Strom 2010/2“ wahrnahmen.

Lesen Sie zum Thema auch:

Strompreis in Lüdenscheid bleibt vorerst stabil

Sie zahlten seither zwar den inzwischen unschlagbaren Tarif von 21,12 Cent pro Kilowattstunde, doch jetzt läuft diese Preisgarantie aus. Ab 1. Juli steigt mit dem Vertragsende für diese Kunden der Preis somit auf 22,95 Cent. Weil ihnen das gerade erst angekündigt worden war, zeigten sich einige LN-Leser irritiert über unseren Strompreis-Bericht. Der stimmte zwar – allerdings hätte darin der Hinweis auf die auslaufenden Altverträge stehen sollen, wie Stadtwerke-Sprecher Andreas Köster auf Nachfrage einräumte. „Die Kunden, die damals den Festpreis auf zwei Jahre wählten, haben damit gleichwohl ein brillantes Geschäft gemacht“, sagte Köster. Denn: „Sie umschifften damit die letzte tatsächliche Erhöhung unserer Stromtarife am 1. Januar 2011.“

Ein Lüdenscheider Durchschnittshaushalt mit einem Jahresverbrauch von 3500 Kilowattstunden habe dadurch in den beiden Jahren zusammen 160 Euro an Stromkosten gespart. Auch das Anschlussangebot an den jetzt auslaufenden Festpreisvertrag sei günstiger als der verbreitete „Komfortstrom“-Tarif, der aktuell bei 23,51 Cent liegt. - hgm

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare