Unfall in Dünnebrett

17-jährige Beifahrerin schwer verletzt

Lüdenscheid - Eine 17-jährige Lüdenscheiderin wurde am Sonntag bei einem Unfall auf der Altenaer Straße in Dünnebrett schwer verletzt. Sie saß als Beifahrerin im BMW eines 18-jährigen Altenaers, der leicht verletzt wurde. Beide wurden ins Krankenhaus gebracht.

Der Fahrer war gegen 14.45 Uhr in Richtung Lüdenscheid unterwegs, als er in Höhe der dortigen Tankstelle einen Radfahrer überholte. Laut Polizeibericht war er dabei mit „augenscheinlich“ überhöhter Geschwindigkeit unterwegs. 

Der 18-Jährige verlor die Kontrolle über den BMW, geriet in Höhe des Rathmecker Grills auf den Grünstreifen und schlitterte wieder auf die Fahrbahn. Die 17-jährige Beifahrerin musste von der Feuerwehr aus dem Auto befreit werden. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 4000 Euro. Die Feuerwehr musste sich zudem um ausgelaufene Betriebsstoffe kümmern.

Bereits am Vormittag musste die Feuerwehr eine Ölspur abstreuen, die sich von der Heedfelder und die Winkhauser über Knapper und Lessingstraße auf die Bahnhof- und Humboldtstraße bis zur Werdohler Straße erstreckte. Nach den ersten Maßnahmen übernahm eine Spezialfirma die weitere Arbeit. 

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare