1. come-on.de
  2. Lüdenscheid

150 000 Euro für Stadion-Umbau freigegeben

Erstellt:

Von: Jan Schmitz

Kommentare

Bautz Treppe mobil Lüdenscheid Sportausschuss
Die temporären Treppenanlagen im Nattenberg-Stadion - wie hier beim Bautz-Festival - sollen künftig durch drei neue festinstallierte Fluchttreppen ersetzt werden. © Paffendorf, Fabian

Der Umbau des Nattenberg-Stadions rückt näher: Einstimmig hat der Lüdenscheider Rat die gesperrten Haushaltsmittel freigegeben. Einzige Voraussetzung: das dort stattfindende Bautz-Festival fortzuführen.

Lüdenscheid - Einstimmig hat der Rat der Stadt Lüdenscheid in seiner jüngsten Sitzung entschieden, dass die gesperrten Haushaltsmittel für den Umbau des Stadions Nattenberg freigegeben werden. Einzige Voraussetzung für die Mittelfreigabe ist, dass das dort stattfindende Bautz-Festival fortgeführt wird. Eine Entscheidung darüber ist noch nicht gefallen.

Ursprünglich waren für die Umbaumaßnahmen des Nattenberg-Stadions 451 000 Euro vorgesehen, unter anderem für den kostenintensiven Durchstich auf der Stehtribüne in Höhe des Marathontores. Das Geld wurde jedoch so lange gesperrt, bis die Verwaltung den Nutzen der Investition ausführlich darstellt.

Das hat sie inzwischen getan und empfiehlt inzwischen die Aufhebung der Sperre. Denn: Nach dem zweiten Bautz-Festival im August stellt sich die Situation ganz anders dar, als nach dem ersten Festival 2019, als massive Schäden am Rasen und an der Sportanlage entstanden waren.

150 000 Euro könnten reichen, um Stadion als Multifunktionsarena zu ertüchtigen

Die Bewertung der notwendigen Maßnahmen ergab, dass voraussichtlich weniger als die Hälfte der 451 000 Euro ausreichen, um das Nattenberg-Stadion als Multifunktionsarena auch für Musikevents zu ertüchtigen.

Für drei neue Treppenanlagen als Fluchtwege im Stadion reichen demnach 150 000 Euro aus. Eine Vorlage mit der konkreten Bau- und Kostenbeschreibung soll nun folgen.

Mittelfreigabe sorgt für Planungssicherheit

Mit dem einstimmigen Beschluss zur Freigabe der gesperrten Mittel haben die Veranstalter und die Verwaltung aber nun Planungssicherheit – auch für ein mögliches drittes Bautz-Festival im kommenden Jahr.

Auch interessant

Kommentare