„111 Dinge“ ausverkauft: Zweite Auflage geplant

LN-Mitarbeiterin Alisa Kannapin mit dem Buch "111 Dinge".

LÜDENSCHEID - Mit einem solch großen Erfolg hat die LN-Redaktion nicht gerechnet: Ihr Buch „111 Dinge, die man in Lüdenscheid getan haben muss“ ist nur wenige Wochen nach seinem Erscheinen beim Verlag seltmann + söhne restlos vergriffen.

Logische und erfreuliche Konsequenz: Der Verlag druckt eine zweite Auflage. In der Geschäftsstelle der Lüdenscheider Nachrichten an der Friedrichstraße war das Buch schon vor Weihnachten nicht mehr zu haben, und auch beim heimischen Buchhandel gab es nur noch wenige Exemplare.

LN-Lokalchef Willy Finke, der die „111 Dinge“ ins Leben gerufen und begleitet hat: „Das große Interesse der Lüdenscheider an unserer Serie und dem Buch ist ein Riesenkompliment an alle LN-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter, die an diesem Projekt fast zwei Jahre lang gearbeitet haben. Wir sind stolz darauf, dass sich das Buch zu einem echten Renner entwickelt hat.

Ein Dankeschön geht an dieser Stelle auch an Frank und Arno Seltmann, die für die hochwertige Ausstattung und das sehr gelungene Erscheinungsbild des Buchs gesorgt haben.“ Bei seltmann + söhne arbeitet man zur Zeit intensiv an der zweiten Auflage, die in der dritten Kalenderwoche auf den Markt kommen soll. Dann werden die „111 Dinge“ wieder zum Preis von 19,90 Euro in der LN-Geschäftsstelle und im Buchhandel erhältlich sein. - LN

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare