Kundgebung auf dem Rathausplatz

1.-Mai-Feier: Politik und Familienspaß

+
Die heimischen Gewerkschafter gehen den 1. Mai selbstbewusst an. Das Motto dabei: „Die Arbeit der Zukunft gestalten wir.“

Lüdenscheid - Das Motto verrät Selbstbewusstsein. „Die Arbeit der Zukunft gestalten wir“ – unter diesem Titel steht in diesem Jahr die zentrale Maifeier der Gewerkschaften im Märkischen Kreis. Schauplatz des Geschehens ist am 1. Mai der Lüdenscheider Rathausplatz.

Thematisch geht es nach Mitteilung der Veranstalter an diesem Tag etwa um den aktuellen Tarifkonflikt im Sozial- und Erziehungsdienst, um den Mindestlohn und um die Rente. Auch der 70. Jahrestags des Weltkriegsendes wird eine Rolle spielen. Unter dem Dach des Deutschen Gewerkschaftbundes (DGB) werden mehrere Einzelgewerkschaften Präsenz zeigen. Die größten davon sind die IG Metall und Verdi. Gekoppelt ist die Maifeier erneut mit einem vielseitigen Familienfest.

Der traditionelle Gewerkschafts-Zug wird sich an jenem Freitag um 11 Uhr am Lüdenscheider Kreishaus in Bewegung setzen. Von da geht es zunächst – wie in den Vorjahren – zu den Gedenkzellen im Alten Rathaus. Historiker Matthias Wagner wird hier eine kurze Rede zu Krieg und Frieden halten, bevor der Tross weiter zum Rathausplatz zieht.

Dort beginnt gegen 11.45 Uhr die eigentliche Maikundgebung mit einer Begrüßung durch Bürgermeister Dieter Dzewas. Hauptrednerin der Veranstaltung ist Gudrun Gerhardt, 2. Bevollmächtigte der IG Metall im Märkischen Kreis. Dazu soll es noch einen gesonderten Redebeitrag zu den Tarifverhandlungen im Sozial- und Erziehungsdienst geben.

Die Moderation der Kundgebung übernehmen die Gewerkschaftssekretäre Kevin Dewald und Ulrich Flasshoffe. Für die flankierenden Töne und Rhythmen sorgen die Band „Funktastic“, die Hip-Hop-Formation des Alevitischen Kulturzentrums sowie eine Trommler-Gruppe.

Im Zuge des Familienfests locken außerdem zahlreiche Angebote und Aktionen. So etwa ein sogenanntes Bungee-Trampolin, ein Kinder-Schminken und ein Kettcar-Parcour. Auch die Gewinner eines Mal-Wettbewerbs werden prämiert. An mehreren Info-Ständen wollen Gewerkschafter zudem über ihre Arbeit informieren. Diverse Imbiss- und Getränke-Buden komplettieren das Gesamtbild der Maikundgebung.

Der Kaffee, der an diesem Tag auf dem Rathauplatz getrunken wird, stammt dabei aus fairem Handel – Folge einer Kooperation zwischen Gewerkschaften, Lüdenscheider Weltladen und Eine-Welt-Netz. An einem Extra-Stand klären engagierte Bürger außerdem über das Prinzip des fairen Handels auf. - Von Sebastian Schmidt

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare