Umgestürzter Baum legt Ruhr-Sieg-Strecke lahm

+
Bei Elverlingsen war die Ruhr-Sieg-Strecke am Mittwochmorgen vorübergehend durch einen umgestürzten Baum blockiert.

[Update: 16:00 Uhr] Werdohl - Die Ruhr-Sieg-Strecke war am Mittwoch (30. März), zwischen Werdohl und Letmathe stundenlang gesperrt. Grund dafür war, dass am Morgen ein Baum auf die beiden Oberleitungen gefallen war und diese beschädigt hatte.

Gegen 7.30 Uhr war am Mittwochmorgen der Zugverkehr auf der Ruhr-Sieg-Strecke zum Stillstand gekommen, nachdem bei Elverlingsen ein Baum auf die Oberleitung gefallen war und auch eine Güterzug-Lokomotive getroffen hatte. Die Lokomotive kam daraufhin zum Stillstand und blockierte die Strecke auch für den Abellio-Personenzug. Lok und Zug konnten zwar von der Strecke gezogen werden, aufgrund des Schadens an der Oberleitung konnten aber keine Züge fahren.

Die Reparaturarbeiten an der Oberleitung dauerten bis in den Nachmittag hinein an. Dann konnte zunächst ein Gleis der zweigleisigen Strecke freigegeben werden, so dass der Abellio-Zug (RB 91) wieder planmäßig verkehren könnte.  Für die Zwischenzeit hatte Abellio einen Bahnersatzverkehr eingerichtet. Später konnte auch die zweite Oberleitung repariert werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare