Zweite Kompanie plant „Schneegestöber“ im Riesei

Der Vorstand der zweiten Kompanie (von links): Udo Müller, Sven Schaarschmidt, Susanne Schlinkert, Markus Balz, Thorsten Beschke, Kathrin Jardzejewski und Alfred Ristow. -  Foto: Veelen

WERDOHL -   „Im Großen und Ganzen hat dieses Jahr alles super geklappt!“ – so fiel die Bilanz des Schützenfestes bei der ersten Sitzung der zweiten Kompanie nach dem Fest aus. Kompanieführer Markus Balz begrüßte am Donnerstag viele Mitglieder seiner Kompanie im Haus Werdohl.

Eine richtig große Sache für alle feierfreudigen Werdohler haben die Schützen der zweiten Kompanie fürs nächste Frühjahr geplant: Die „Schneegestöber-Party“ soll am 1. Februar steigen. Der Festsaal am Riesei sei schon gemietet und für musikalische Unterhaltung habe der Verein die „Amigos“ aus Balve-Garbeck organisiert, erklärte Kompanieführer Balz am Donnerstag. Es solle drei Thekenbereiche geben, die von den Kompaniemitgliedern besetzt werden sollen und für die Bewirtung werde der Ütterlingser Krug sorgen. Die ersten Karten für die Party sollen beim Weihnachtsmarkt erhältlich sein.

Bei einem Rückblick auf das Schützenfest stellten die Kompaniemitglieder fest, dass die neue Regelung des Rauchverbotes im Zelt gut funktioniert habe und die Gäste das Verbot einhielten. Auch der reibungslose Auf- und Abbau des Kompaniezeltes wurde gelobt. „Das ist bisher noch nie so gut gelaufen“, so Balz. Zu bemängeln sei jedoch, dass die Nutzung der Kutsche zu teuer gewesen sei, dafür, dass nur vier Mitglieder der zweiten Kompanie diese nutzten. Daher solle es für nächstes Jahr nur noch eine Kutsche für die erste Kompanie geben.

Im Hinblick auf das Sommerfest sollen nächstes Jahr Verbesserungen vorgenommen werden. Die Musik sei im vergangenen Jahr als zu laut empfunden worden, das soll geändert werden. Außerdem wurde festgestellt, dass zwei Spanferkel zu viel waren, aber eins zu wenig sei – jetzt gibt es Überlegungen für das Sommerfest 2014 ein größeres Spanferkel zu kaufen. Eine Armbrust zum Schießen sei für nächstes Jahr auch schon organisiert.

Die Weihnachtsfeier ist für den 8. Dezember wieder im Haus Werdohl geplant und beginnt voraussichtlich um 11 Uhr. Ab dem nächsten Schießen werde eine Liste herausgegeben, um sich für die Feier einzutragen.

Alle Vorstandsämter wurden in der Sitzung einstimmig wiederbesetzt. Zum stellvertretenden Kassenwart wurde Alfred Ristow wiedergewählt. Genauso behält Ulrich Schulte sein Amt als stellvertretender Sportleiter. Zum stellvertretenden Schriftführer wurde Sven Schaarschmidt gewählt, zum Kassenprüfer für drei Jahre Susanne Schlinkert und zum Kassenwart für zwei Jahre Thorsten Beschke.

Von Marie Veelen

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare