Zweite Chance für ein besseres Leben

600 Euro konnten die Teilnehmer eines Aktivierungskurses an die Mitarbeiter des Vereins Gänseblümchen NRW überreichen. Das Geld wurde unter anderem auf dem Weihnachtsmarkt gesammelt.

Werdohl -   Sie bekamen eine zweite Chance. Die Teilnehmer eines Aktivierungskurses starten nun aber nicht bloß in ein neues, selbstbestimmtes Leben, sondern wollen auch anderen helfen. Und so übergaben sie einen großen Scheck an die Aktion Gänseblümchen NRW.

Zum zweiten Mal in diesem Jahr veranstalteten die Teilnehmer der Aktivierungshilfen für junge Erwachsene von der Nestor Bildungsinstitut GmbH Werdohl einen Tag der offenen Tür. Die vom Jobcenter des Märkischen Kreises geförderte Maßnahme ist nunmehr im vierten Jahr fester Bestandteil in Werdohl und gibt jungen Erwachsene, die aus verschiedenen Problemlagen heraus noch nicht den Anschluss an das Arbeitsleben gefunden haben, die nötigen Hilfen, sich zu festigen und neu zu strukturieren.

Neben Bewerbungstraining, Arbeitsrecht, dem Umgang mit Behörden, Haushaltsführung und weiteren lebenspraktischen Fertigkeiten, stehen vor allem die Förderung und das Vermitteln von Schlüsselkompetenzen im Fokus der Maßnahme. Kleine und große handwerkliche Projekte, um Fähigkeiten und Fertigkeiten zu erproben und zu verbessern, stehen ebenso auf dem Programm und werden von Ausbildern unterschiedlicher Bereiche unterstützt. Zur individuellen Unterstützung und Krisenintervention bei verschiedensten Problemlagen ist eine Sozialpädagogin als Ansprechpartnerin vorhanden.

Ziel sei es, gemeinsam berufliche Perspektiven zu entwickeln. Dafür sei natürlich die Unterstützung der hiesigen Betriebe erforderlich. Denn ohne Praktika, Arbeitsstellen oder auch Ausbildungsstellen bestünde keine Möglichkeit, jungen Menschen eine zweite Chance zu geben. Daher sind die Mitarbeiter weiter auf der Suche nach Betrieben, die bereit sind, sich an dieser Aktion zu beteiligen. Interessierte können sich unter Tel. 0 23 92/5 07 09 54 melden.

Jedes Jahr engagieren sich die Teilnehmer des Kurses unter dem Motto „Wir für Andere“ gemeinsam in einem Gruppenprojekt. Nach ausführlichen Recherchen fiel die Entscheidung auf den Verein Gänseblümchen NRW. „Der Verein unterstützt krebskranke Kinder und deren Familien auf ihrem schweren Weg durch die Krankheit“, heißt es in der Pressemitteilung des Bildungsinstituts. Durch zahlreiche Ausflüge und Aktivitäten schöpften die meist gebeutelten Familien neue Kraft und die Kinder könnten die Zeit genießen und für kurze Zeit dem sterilen Klinikalltag entfliehen. Zusätzlich werden Kosten für Prothesen übernommen und medizinische Geräte für die Kinderkrebsstationen mitfinanziert. „Der Vorsatz der Organisation ist es, da zu helfen, wo es am Nötigsten ist“, heißt es weiter. Die Kursteilnehmer waren sofort Feuer und Flamme für das Projekt. Nach einem Tag der offenen Tür des Bildungsinstitutes entschieden sie sich auch auf dem Weihnachtsmarkt Geld für Gänseblümchen zu erwirtschaften. Mit selbst angefertigten Holz- und Stoffkreationen, Gewürzölen sowie Marmelade lockten sie die Kunden an. Zugleich nutzten die Helfer die Möglichkeit, um den Werdohlern die Maßnahme zu erklären. Für die Teilnehmer war das Interesse der Weihnachtsmarktbesucher eine Bestätigung ihrer Arbeit.

Dank des Einsatzes und der monatelangen Vorarbeit der jungen Leute kam ein Spendenbetrag von 600 Euro zusammen. Dieser Betrag, konnte noch eine Woche vor Weihnachten, persönlich an die ehrenamtlichen Vorstandsmitarbeiter von Gänseblümchen NRW zusammen mit kleinen, selbstgemachten Schutzengelfiguren für die Kinder überreicht werden. Die Vertreter des Vereins nahmen sich gerne die Zeit, Fragen der jungen Erwachsenen zu beantworten und freuten sich über die zusammen gekommene Spende.

Wieder einmal haben die Teilnehmer der Aktivierungshilfe gezeigt, dass es sich lohnt, in junge Menschen zu investieren. Auch wenn die Lebensläufe nicht immer optimal verlaufen sind, verdient doch jeder eine zweite Chance.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare