Zweisprachiger Abend zur Berufsberatung

Berufsberaterin Kersten Alameddine (r.) von der Arbeitsagentur wurde von der Schul-Integrationsbeauftragten Gülcan Kiraz übersetzt.

WERDOHL ▪ Die Schulleitung der Erich Kästner-Hauptschule am Riesei hat in Zusammenarbeit mit der Berufsberaterin Kersten Alameddine von der Arbeitsagentur ein Pilotprojekt für ganz NRW verwirklicht.

Am Donnerstag fand in der Mensa der Hauptschule erstmals ein zweisprachiger Elternabend für deutsche und türkische Eltern zur Berufsorientierung ihrer Kinder statt, die gerade das 9. Schuljahr besuchen. Die Berufsberaterin wurde dabei von der Integrationsbeauftragten Gülcan Kiraz übersetzt. Der zeitlich sehr gut abgepasste Wechsel zwischen den Sprachen und der Wechsel von Problemen und Lösungsmöglichkeiten machte den Vortrag für die türkischen und deutschen Eltern kurzweilig und abwechslungsreich.

Der zweisprachige Vortrag hatte zudem den Effekt, dass die Eltern die Möglichkeit hatten, über das Gesagte in der Zeit nachzudenken, während nicht in ihrer Muttersprache vorgetragen wurde.

Gäste des Elternabends waren Konrektor Jan Veenboer, der Klassenlehrer der 9a, Gerd Schoene und die Klassenlehrerin der 9b, Carmen Hennigsen-Schröder, sowie Thomas Lammers von der Berufsberatung (StuBo) und Andrea Schmidt-Herweg als Berufseinstiegsleiterin des Bildungszentrums des Handels.

Dass etwa die Hälfte der Eltern diesen Elternabend tatsächlich wahr nahm, stimmte Konrektor Veenboer sehr zufrieden.

Kersten Alameddine wies darauf hin, wie wichtig eine ausührliche Einzelberatung sei, damit die Wahl auf einen Beruf falle, der den tatsächlichen Neigungen und Fähigkeiten des Schülers entspricht. Nicht unterschätzt werden dürften die Möglichkeiten des Betriebspraktikums. So sollte der Praktikumsplatz keinesfalls danach ausgesucht werden, ob er „gleich um die Ecke und damit der Weg so schön kurz ist“, oder „man immer mal ein bißchen eher nach Hause gehen darf“.

Katja Sternemann

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare