Polizeieinsatz bei Rossmann

Mütter mit Kleinkindern mittels Video überführt - das war ihr Versteck

+
Drogeriemarkt Rossmann (Symbolbild)

Werdohl - Zwei Mütter mit Kinderwagen wurden an der Kasse von Rossmann in Werdohl vom Personal gestoppt. Sie schubsten eine Mitarbeiterin zur Seite. Ein Video überführte die Diebinnen. 

Die mutmaßlichen Ladendiebinnen haben am Freitag um 19.10 Uhr in der Drogerie Rossmann an der Freiheitstraße Waren aus den Packungen geholt, sich die Artikel in Hosen und Kinderwagen gesteckt und die leeren Packungen wieder ins Regal gestellt. Mitarbeiter beobachteten die Frauen und sprachen sie an der Kasse an. 

„Statt den Diebstahl einzugestehen, schubsten die Frauen einen Mitarbeiter an die Seite und flüchteten“, heißt es in der Mitteilung der Polizei. Allerdings fanden Beamte die Frauen, die mit Kinderwagen und zwei Kleinkindern unterwegs waren. „Eine Verständigung war jedoch nicht möglich“, teilt die Polizei mit. Es handele sich um 27- und 43-jährige Georgierinnen. 

Sie hatten zwar keine Beute mehr bei sich, doch der Diebstahl war auf Video aufgezeichnet worden. Die Polizei schrieb Anzeigen wegen eines räuberischen Diebstahls.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare