Zuweisung:Viel Geld vom Land für Werdohl

Werdohl -  6,114 Millionen Euro Schlüsselzuweisungen bekommt die Stadt Werdohl im kommenden Jahr voraussichtlich vom Land.

Den Landtagsabgeordneten der Wahlkreise ist es vorbehalten, in jedem Jahr die Modellrechnung des Landes für die Schlüsselzuweisungen an die Städte und Gemeinden als Segnung der jeweiligen Landesregierung zu verkaufen. Oft wissen die Landespolitiker früher von diesen Zahlen als die Kämmerer, die dieses Geld in ihre Haushalte einbauen dürfen. Dieses Mal war es nicht so: Karl Wilhelm Schlüter von der Stadt Werdohl wusste zur selben Zeit wie der SPD-Landtagsabgeordnete Michael Scheffler, dass Werdohl im kommenden Jahr voraussichtlich 6,114 Millionen Euro Schlüsselzuweisungen erhalten wird.

Kämmerer Schlüter war nicht allzu überrascht: „Das sind gerade einmal 40.000 Euro mehr als wir im Haushalt für 2015 veranschlagt haben.“ Zusammen mit Pauschalen wird Werdohl im nächsten Jahr 7,301 Millionen Euro zugewiesen bekommen. Michael Scheffler stellt heraus: „Die von der Landesregierung bekannt gegebenen Zahlen sind für Werdohl eine positive Nachricht.“ Die Zuweisung für 2015 an Werdohl falle um 1,305 Millionen Euro höher aus als im vergangenen Jahr. Scheffler: „Die rot-grüne Landesregierung setzt damit den seit ihrer Regierungsübernahme im Jahr 2010 eingeschlagenen Kurs kontinuierlich fort.“ Während diese Schlüsselzuweisungen voraussehbar waren, birgt die Steuerschätzung im November große Risiken für den Werdohler Haushalt. - heyn

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare