Zugausfälle: Schienenersatzverkehr Richtung Hagen

+

Werdohl/Hagen - Werdohler, die in den kommenden Tagen mit dem Zug Richtung Hagen fahren wollen, müssen sich zumindest in den Nacht- und frühen Morgenstunden auf Beeinträchtigungen einstellen.

Denn aufgrund von Bauarbeiten der DB Netz kommt es in der Zeit von Samstag, 17. März, bis Freitag, 23. März, jeweils in der Zeit von 23.30 bis 5.30 Uhr zu Änderungen und Ausfällen auf der Strecke der Linie RB 91 von Abellio im Ruhr-Sieg-Netz. Dies teilte Abellio Rail NRW am Mittwoch mit. 

„Einzelne Züge auf dem Streckenabschnitt zwischen Hagen Hauptbahnhof und Hohenlimburg entfallen in dem genannten Zeitraum. Ein Schienenersatzverkehr (SEV) mit Bussen ist eingerichtet“, heißt es in der Mitteilung des Bahnunternehmens. 

Betroffen sind die Züge um 0.25 Uhr ab Hagen Hauptbahnhof Richtung Letmathe und der Zug in Gegenrichtung um 23.36 Uhr. Die Busse ab Hohenlimburg (Abfahrt: Bahnhofsvorplatz) in Richtung Hagen verkehren etwa 7 Minuten später als zu den im Fahrplan angegebenen Fahrzeiten. Die Busse ab Hagen (Abfahrt: Busbahnhof Steig 4) in Richtung Hohenlimburg verkehren ebenfalls etwa 7 Minuten später. 

„Um einen nahtlosen Umstieg auf den Zugverkehr ab Hohenlimburg in Richtung Siegen zu gewährleisten, verkehren die Züge mit entsprechend angepassten Fahrzeiten. Dadurch kann sich die Fahrtzeit um bis zu 20 Minuten verlängern. Außerdem verkehren die Züge an einzelnen Bahnhöfen von abweichenden Gleisen“, schreibt Abellio. 

Fahrpläne im Netz abrufbar 

Die für den Zeitraum des SEV geänderten Fahrpläne sind online unter www.abellio.de im Bereich „Verkehrsmeldungen“ abrufbar. „Fahrgäste haben außerdem die Möglichkeit, sich in der Fahrplanauskunft des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr (VRR) und der Deutschen Bahn AG über die gültigen Zeiten zu informieren“, teilt Abellio weiterhin mit. 

Zusätzliche Informationen zur Baumaßnahme der DB Netz AG und den Auswirkungen auf den NRW-Regionalverkehr sind unter www.bauinfos.deutschebahn.com/nrw zu finden. Weitere Auskunft während der Baustellen erhalten Fahrgäste auch unter der kostenfreien Rufnummer 08 00 /5 99 66 55.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare