Züge zwischen Werdohl und Letmathe fallen aus

WERDOHL ▪ Die Bahnlinien RB 91 und RE 61, die zwischen Werdohl und Letmathe wegen eines Stellwerksausfall nicht fahren konnten, sind seit 13.30 Uhr wieder im Einsatz. Damit wurde die Streckensperrung früher als erwartet wieder aufgehoben.

Der Schienenersatzverkehr (SEV) mit Bussen zwischen Werdohl und Lennestadt-Grevenbrück, der wegen Arbeiten im Ruhr-Sieg-Netz eingerichtet wurde, bleibt bestehen.

Bei einem Zwischenfall in der Nacht zu Dienstag, 24. Juli, wurde ein Lichtwellenkabel durchtrennt, weswegen die Züge von Abellio zwischen Werdohl und Letmathe nicht verkehren konnten. Bis zum frühen Nachmittag mussten Bahnreisende auf den Busnotverkehr zwischen den beiden Städten ausweichen.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare